Die zehn meistgelesenen News 2023
Quelle: Unsplash/SITM

Die zehn meistgelesenen News 2023

Die Online-News-Redaktion von "Swiss IT Magazine" verabschiedet sich in die Weihnachts-/Neujahrs-Pause und präsentiert zum Abschluss des Jahres die meistgelesenen Meldungen von 2023. Wir möchten an dieser Stelle auch allen Leserinnen und Lesern ganz herzlich für ihre Treue danken und wünschen frohe Festtage. Ab dem 3. Januar 2024 sind wir wieder täglich für Sie da.
22. Dezember 2023

     

Die meistgelesenen Online-Meldungen auf "Swiss IT Magazine" sind ein recht guter Indikator dafür, was die IT-interessierte Schweiz im vergangenen Jahr bewegte und beschäftigte. Da spielt Künstliche Intelligenz natürlich eine Rolle, genauso wie die Security-Thematik. Aber auch Unternehmensschliessungen, Preiserhöhungen oder Meldungen rund um Schweizer Dienstleistungen, mit denen etwas nicht ganz rund lief, wurden rege geklickt.

An dieser Stelle präsentieren wir nun die Top-10-News 2023 (die meistgelesenen News 2023 unseres Schwestermagazins "Swiss IT Reseller" gibt's hier).


Die Redaktion und der Verlag bedanken sich bei allen Leserinnen und Lesern für ihre Treue während des ganzen Jahres und wünschen frohe Festtage und einen guten Rutsch ins neue Jahr. Ab dem 3. Januar 2024 sind wir wieder wie gewohnt mit den täglich aktuellsten Meldungen für Sie da.

Platz 10 – Post macht Schluss mit der SMS-Briefmarke (veröffentlicht am 6. März 2023)

Seit 2013 hat die Schweizerische Post es ermöglicht, Briefe via SMS zu frankieren, wenn gerade keine Briefmarke zur Hand ist. Dazu muss man eine SMS mit dem Text MARKE an 414 senden und erhält, ebenfalls per SMS, einen Code, der rechts oben aufs Couvert geschrieben werden soll. Unterstützt werden dabei ausschliesslich A-Post-Inlandbriefe bis Format B5, 100 Gramm Gewicht und 2 Zentimeter Dicke. Diesen Service stellt Die Post nun nach zehn Jahren per 30. Juni 2023 ein. Stattdessen setzt sie voll auf das neue Angebot Digitalstamp, das seit November 2022 zur Verfügung steht und auch die Bezahlung mit Twint und Kreditkarte unterstützt. Dafür wird ein Smartphone mit Post-App benötigt – ein nur SMS-fähiges Handy genügt nicht mehr. Weiter...

Platz 9 – Digitec kämpft mit Gutschein-Dieben (veröffentlicht am 21. April 2023)

Vor Wochenfrist hat Digitec eine Kundeninformation mit dem Betreff "Ihre Gutschein-Codes wurden ersetzt" verschickt. Wie in der Mail zu lesen war, habe man "aus technischen Gründen" bestehende, noch nicht eingelöste Gutscheine-Codes deaktivieren und durch neue Codes ersetzen müssen. Nun hat sich aber gezeigt, dass es sich bei diesen "technischen Gründen" um einen Sicherheitsvorfall handelte. Wie Digitec auf eine Anfrage von "Swiss IT Magazine" erklärte, seien Unregelmässigkeiten bei der Einlösung von Gutschein-Codes festgestellt worden. "Durch eine fehlerhaft implementierte Prüfmethode war es mit entsprechendem IT-Wissen und genügend krimineller Energie kurzzeitig möglich, fremde Gutschein-Codes auszulesen", so Digitec. Man habe den Fehler entdeckt und behoben und als Sicherheitsmassnahme "einige Codes" gesperrt und durch neue ersetzt. Digitec behauptet, dass nicht alle Gutscheincodes betroffen sind, macht aber keine Angaben zum Umfang der Unregelmässigkeiten. Die Probleme sind aber offenbar auch beim Schwester-Warenhaus Galaxus aufgetreten. Wichtig ist dem Unternehmen noch zu erwähnen, dass zu keinem Zeitpunkt ein Zugriff auf das Kundenkonto beziehungsweise auf die persönlichen Daten im Kundenkonto möglich war. Weiter...

Platz 8 – ChatGPT Plus nun auch in der Schweiz verfügbar (veröffentlicht am 14. Februar 2023)

Wer aktuell auf die Site von ChatGPT geht, wird mit ziemlich grosser Wahrscheinlichkeit von der Meldung begrüsst, dass der Chatbot seine Kapazitätsgrenze erreicht hat. Abhilfe schafft hier das ChatGPT Plus Abo, das Entwickler OpenAI Anfang Monat vorgestellt hat und das nun auch in der Schweiz verfügbar ist – für 20 Dollar pro Monat plus Mehrwertsteuer, also 21.54 Dollar. Weiter...

Platz 7 – Whatsapp greift permanent auf Mikrophon zu (veröffentlicht am 12. Mai 2023)

Der beliebte Messenger Whatsapp steht aktuell unter Verdacht, ohne Zutun der Nutzer auf das Mikrophon des Smartphones zuzugreifen. Darauf aufmerksam gemacht hat der Twitter-Mitarbeiter Foad Dabiri. Während er geschlafen habe, habe die App diverse Male auf das Mikrofon zugegriffen. Mittlerweile häufen sich ähnliche Meldungen, aus denen geschlossen werden kann, dass offenbar ausschliesslich Android-Smartphone von dem Verhalten betroffen sind, nicht aber Apples iPhone-Geräte. Weiter...

Platz 6 – Swisscom gewinnt Handy-Netztest 2023 (veröffentlicht am 5. April 2023)

Eine erfolgreiche Woche für Swisscom: Nachdem der Carrier bereits beim Hotline-Test von "Connect" zuoberst vom Schweizer Mobilfunkanbieter-Treppchen winkt, doppelt der Marktführer nun beim Handy-Netztest von "Chip" nach. Bereits zum achten Mal in Folge bescheinigt die deutsche Publikation Swisscom das beste Netz in der Schweiz und im ganzen deutschen Sprachraum. Wie "Chip" schreibt, sei die Schweiz bezüglich 5G ganz vorne mit dabei und in den Städten der Schweiz sei 5G beinahe so flächendeckend verfügbar wie LTE. Entsprechend wurde heuer die 5G-Verfügbarkeit separat getestet und benotet. Dabei kann Swisscom die Höchstnote 1,0 (im deutschen Schulsystem) abholen, während Sunrise bezüglich 5G mit 1,2 und Salt mit 1,4 bewertet wird. Alle drei Noten entsprechen dem Prädikat "sehr gut". Das durchschnittliche Download-Tempo (mit 5G) bei Swisscom lag bei 423 Mbit/s, dasjenige bei Sunrise bei 306 und bei Salt bei 151 Mbit/s. Die starke 5G-Abdeckung von Swisscom zeigt sich auch daran, dass bei den "Chip"-Tests über 81 Prozent der Swisscom-Downloads im 5G-Netz passierten. Bei Sunrise lag dieser Wert bei knapp 60, bei Salt bei knapp 18 Prozent. Weiter...

Platz 5 – Komplexer Cyberangriff auf Schweizer Unternehmen begann mit einem simplen Anruf (veröffentlicht am 18. August 2023)

Sophos beschreibt eine komplexe neue Angriffstaktik, die Telefon- und E-Mail-Kommunikation verknüpft, um die Kontrolle über Unternehmensnetzwerke zu übernehmen und Daten abzuführen. Opfer wurde laut dem IT-Security-Anbieter ein nicht genanntes Schweizer Unternehmen. Die Malware lieferten die Kriminellen dabei auf äusserst ungewöhnliche Weise: ein Anrufer überzeugte das Angriffsziel via Telefon, eine E-Mail-Nachricht zu öffnen, die keinen Text enthielt, sondern als Grafik gestaltet war, um einer Outlook-E-Mail-Nachricht zu ähneln. So wurde letztlich der Download einer verlinkten bösartigen Electron-App ausgelöst. Weiter...

Platz 4 – Synology stellt Backup-Lösung für zu Hause vor (veröffentlicht am 1. Juni 2023)

Synology hat mit Beedrive ein neues Produkt angekündigt, das sich an Privatnutzer richtet. Dabei handelt es sich um ein Speichermedium, welches per USB-C an den heimischen Rechner angeschlossen werden kann. Wahlweise sind ein oder zwei Terabyte Speicherkapazität verfügbar. Beedrive nutzt ausserdem USB 3.2 als Übertragungsstandard und erreicht so laut Synology Übertragungsgeschwindigkeiten von bis zu 1050 MB pro Sekunde. Mit der Beedrive App können automatisierte Backups von einzelnen Ordnern oder der ganzen Festplatte erstellt werden. Beedrive speichert zudem von Dateien bis zu fünf ältere Versionen. Ausserdem lässt sich damit auch eine Dateisynchronisierung zwischen zwei Rechnern realisieren. Weiter...

Platz 3 – Microsoft lanciert Generative AI Captions für Bing (veröffentlicht am 20. November 2023)

Der KI-Chat von Microsoft heisst seit Neuestem nicht mehr Bing Chat, sondern Copilot. Microsofts Suchmaschine nennt sich jedoch weiterhin Bing und wartet gemäss einem Blogpost mit einem neuen Feature namens Generative AI Captions auf, das Suchresultate sinnvoll zusammenfassen soll. In der Ankündigung heisst es: "Generative AI Captions nutzen die Möglichkeiten von GPT 4 und definieren neu, wie Nutzer bei Suchanfragen mit Suchergebnissen interagieren. Die Suchanfrage wird analysiert, die relevantesten Erkenntnisse von Webseiten extrahiert und gekonnt in hochrelevante und leicht lesbare Snippets umgewandelt. Weiter...

Platz 2 – Teams wird entkoppelt und mehr als doppelt so teuer (veröffentlicht am 1. September 2023)

Microsoft verkündet in einem Blogbeitrag, dass Teams von Microsoft 365 und Office 365 entkoppelt wird. Die Änderungen treten im gesamten europäischen Wirtschaftsraum sowie in der Schweiz ab dem 1. Oktober in Kraft. Teil der Anpassung ist auch eine recht drastische Preiserhöhung: Der Preis für Office 365 sowie Microsoft 365 sinkt gemäss Microsoft um 2 Euro monatlich oder 24 Euro jährlich. Teams kann fortan separat dazu bezogen werden – für 5 Euro monatlich oder 60 Euro jährlich. Weiter...

Platz 1 – Steg Electronics, Techmania und PC-Ostschweiz schliessen die Tore (veröffentlicht am 10. September 2023)

Schwerer Schlag für den Schweizer Elektronikhandel. Die PCP.com-Gruppe, die Marken wie Steg Electronics, Techmania, PC-Ostschweiz, Beck PC und Steg PC sowie in Deutschland und Österreich Comstern.de und Comstern.at unter ihrem Dach vereint, hat das Ende der Geschäftstätigkeit bekannt gegeben und muss in den kommenden Tagen Antrag auf Zahlungsunfähigkeit stellen. Grund dafür sind Liquiditätsengpässe aufgrund der Kündigung von Kreditlimiten, auf die das Unternehmen zur Fortführung der Geschäftstätigkeit angewiesen wäre. Der Insolvenzantrag und die Deponierung der Bilanz diene dazu, die Interessen der Gläubiger zu schützen, teilt die Gruppe mit. Man sei bestrebt, seine Verpflichtungen zu erfüllen, macht das Unternehmen, das zuletzt einen Jahresumsatz um die 100 Millionen Franken generiert hat, klar. Die Onlineshops sowie die Filialgeschäfte werden auf einen Minimalbetrieb zurückgefahren und bleiben vorläufig geschlossen. Wie "Swiss IT Magazine" weiss, wurde das Angebot in den Webshops bereits in den letzten Tagen auf die Artikel reduziert, die bei PCP.com an Lager sind und somit noch geliefert werden können. Alle übrigen Artikel wurden von den Shops entfernt, um Kunden vor möglichem Schaden zu bewahren. Weiter...


Weitere Artikel zum Thema

Die zehn meistgelesenen News 2022

23. Dezember 2022 - Die Online-News-Redaktion von "Swiss IT Magazine" verabschiedet sich in die Weihnachts-/Neujahrs-Pause und präsentiert zum Abschluss des Jahres die meistgelesenen Meldungen von 2022. Wir möchten an dieser Stelle auch allen Leserinnen und Lesern für die Treue danken und wünschen frohe Festtage. Ab dem 3. Januar 2023 sind wir wieder täglich für Sie da.

Die zehn meistgelesenen News 2021

23. Dezember 2021 - Die Online-News-Redaktion von "Swiss IT Magazine" verabschiedet sich in die Weihnachts-/Neujahrs-Pause und präsentiert zum Abschluss des Jahres die meistgelesenen Meldungen von 2021. Wir möchten an dieser Stelle auch allen Leserinnen und Lesern für die Treue danken und wünschen frohe Festtage. Ab dem 3. Januar 2022 sind wir wieder täglich für Sie da.

Die zehn meistgelesenen News 2020

23. Dezember 2020 - Die Online-News-Redaktion von "Swiss IT Magazine" verabschiedet sich in die Weihnachts-/Neujahrs-Pause und präsentiert zum Abschluss des Jahres die meistgelesenen Meldungen von 2020. Wir möchten an dieser Stelle auch allen Leserinnen und Lesern für ihre Treue danken und wünschen frohe Festtage in diesen ungewöhnlichen Zeiten. Ab dem 4. Januar 2021 sind wir wieder täglich für Sie da.

Die zehn meistgelesenen News 2019

20. Dezember 2019 - Die Online-News-Redaktion von "Swiss IT Magazine" verabschiedet sich in die Weihnachts-/Neujahrs-Pause und präsentiert zum Abschluss des Jahres die meistgelesenen Meldungen von 2019. Wir möchten an dieser Stelle auch allen Leserinnen und Lesern für ihre Treue danken und wünschen frohe Festtage. Ab dem 6. Januar 2020 sind wir wieder täglich für Sie da.


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Was für Schuhe trug der gestiefelte Kater?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER