Trademarks könnten Namen des Mixed Reality Headsets von Apple verraten

Trademarks könnten Namen des Mixed Reality Headsets von Apple verraten

Trademarks könnten Namen des Mixed Reality Headsets von Apple verraten

(Quelle: Pixabay)
29. August 2022 - Apple habe Anträge für die drei Trademarks Reality One, Reality Pro und Reality Processor eingereicht. Es könnte sich bei einem der ersteren beiden Trademarks um den Namen einer oder mehrerer Mixed-Reality-Brillen der Cupertiner handeln.
Apple soll sich um drei Trademarks beworben haben, die im Zusammenhang mit seiner Mixed-Reality-Brille stehen könnten: Reality One, Reality Pro und Reality Processor. "Bloomberg", das die Trademarks entdeckt hat, stellt die Vermutung an, dass die ersten beiden Trademarks als Produktname für ein oder mehrere Headsets verwendet werden könnten, während Reality Processor den Namen für einen explizit für das Headset entwickelten Prozessor darstellen könnte. Ein entsprechender Eintrag für das Trademark RealityOS hatte "Bloomberg" bereits früher in diesem Jahr aufgespürt. Es könnte für das Betriebssystem des Headsets stehen.

Die Anträge für die Trademarks seien nicht von Apple selbst eingereicht worden, sondern durch die Briefkastenfirma Immersive Health Solutions. Diese wurde wiederum im Februar durch die Briefkastenfirma Corporation Trust eingetragen. Dieses Vorgehen sei bei Apple nicht unüblich. Man wolle damit Aufsehen vermeiden. Die Trademarks wurden bislang nicht genehmigt, es ist also noch keineswegs sicher, dass die Produkte einen dieser Namen tragen werden. (af)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Was für Schuhe trug der gestiefelte Kater?
Antwort
Name
E-Mail
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER