Apple weitet Self Service Repair auf Macbooks aus

Apple weitet Self Service Repair auf Macbooks aus

Apple weitet Self Service Repair auf Macbooks aus

(Quelle: Apple)
23. August 2022 - Apple lässt bereits die eigenhändige Reparatur von iPhones zu, neu sollen auch verschiedene Macbooks selbst repariert werden können. Das Macbook-Programm startet nun in den USA und soll noch 2022 nach Europa kommen.
Apple weitet sein Self Service Repair Programm aus, neu können auch für Macbooks (Air und Pro) Ersatzteile bestellt und mit einer Anleitung selbst verbaut werden. Das Unternehmen startete die Aktion exklusiv für iPhones im April 2022 in den USA ("Swiss IT Magazine" berichtete) und auch das neue Programm für Macbooks ist erst in den vereinigten Staaten verfügbar, eine Ausweitung auf Europa soll noch im laufenden Jahr erfolgen, wie Apple verspricht.

Für die Macbooks sind mehr als ein Dutzend verschiedene Reparaturen verfügbar, wie es weiter heisst. Darunter sind etwa das Display, das Trackpad oder der Akku. Über die Webseite des Self Service Repair Programms können sich interessierte Kunden anmelden und die Ersatzteile und Anleitungen beziehen. Ausgebaute Teile können im Anschluss an Apple zurückgeschickt werden, wo sie einem Recycling-Prozess zugeführt werden. Wer sich die Werkzeuge für die Reparatur nicht selbst zulegen will, kann diese portofrei für knapp 50 US-Dollar mieten.

Empfohlen wird die eigenhändige Reparatur ausdrücklich nur für Kunden, die eine entsprechende Affinität für Hardware und Reparaturen mitbringen. Weniger versierte Kundschaft soll sich mit Reparaturen nach wie vor an die Apple Stores richten, so Apple. (win)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Was für Schuhe trug der gestiefelte Kater?
Antwort
Name
E-Mail
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER