Google behebt mit Chrome-Update elf Sicherheitslücken
Quelle: Pixabay

Google behebt mit Chrome-Update elf Sicherheitslücken

Für Chrome für Desktop-Systeme unter Windows, MacOS und Linux sind Updates erhältlich, die elf zum Teil schwerwiegende Schwachstellen beheben.
3. Juni 2024

     

Mit der neuen Chrome-Version 125.0.6422.141 (Windows, MacOS) respektive 125.0.6422.142 (Linux) im Stable Channel merzt Google eine ganze Reihe von Sicherheitslücken mit hohem Schweregrad aus. Der Release-Update-Notiz zufolge wurden insgesamt elf Schwachstellen behoben. Die Updates sollten dieser Tage automatisch ausgerollt werden, ansonsten empfiehlt sich das manuelle Anstossen der Aktualisierung.


Sechs Lecks mit Schweregrad hoch wurden von Sicherheitsforschern gemeldet, wie Google anmerkt. Die Schwachstellen betreffen die Komponenten WebRTC, Dawn, Media Session, Keyboard Inputs, Presentation API und Streams API. Detaillierte Informationen gibt Google wie üblich erst bekannt, wenn die Mehrheit der Nutzer mit den Updates versorgt ist. (ubi)


Weitere Artikel zum Thema

Google Chrome ermöglicht Freigabe von Tab-Gruppen und Einladen von Personen

14. Mai 2024 - Die Freigabe von Gruppen-Registerkarten und das Einladen von Personen soll jetzt auch für den Desktop verfügbar werden.

Google bringt kostenpflichtigen Chrome-Browser

12. April 2024 - Chrome Enterprise Premium heisst ein neuer Webbrowser für Unternehmen. Vom bestehenden Unternehmensbrowser Chrome Enterprise unterscheidet er sich durch weitergehende Sicherheitsfunktionen und bessere Verwaltbarkeit. Google will dafür pro Nutzer monatlich 6 Dollar kassieren.

Mehrere Schwachstellen in Chrome behoben

1. April 2024 - Google hat sieben Sicherheitslücken in Chrome gestopft. Vier wurden von externen Entwicklern entdeckt, eine davon als kritisch eingestuft.


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Wieviele Fliegen erledigte das tapfere Schneiderlein auf einen Streich?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER