Google bringt kostenpflichtigen Chrome-Browser
Quelle: Google

Google bringt kostenpflichtigen Chrome-Browser

Chrome Enterprise Premium heisst ein neuer Webbrowser für Unternehmen. Vom bestehenden Unternehmensbrowser Chrome Enterprise unterscheidet er sich durch weitergehende Sicherheitsfunktionen und bessere Verwaltbarkeit. Google will dafür pro Nutzer monatlich 6 Dollar kassieren.
12. April 2024

     

Mit Chrome Enterprise Premium hat Google diese Woche anlässlich der Konferenz Google Cloud Next eine neue Version des Chrome-Webbrowsers vorgestellt, die speziell für den Unternehmenseinsatz zugeschnitten ist. Die neue Chrome-Variante basiert auf dem seit längerem bis anhin kostenlos verfügbaren Browser Chrome Enterprise, der nun in Chrome Enterprise Core umbenannt worden ist.

Wir die Macher in einem Blog Post erläutern, soll der neue Browser-Version speziell der Endpoint Security auf Browser-Ebene Rechnung tragen. So lassen sich beim neuen Premium-Browser Unternehmensrichtlinien durchsetzen, Updates und Erweiterungen verwalten und es werden Protokolle wie RDP, SCP oder SSH unterstützt. Dazu werden Ereignisberichte und forensische Funktionen bereitgestellt, die sich in Google-Lösungen aber auch in Produkte von Drittanbietern integrieren lassen. Dazu unterstützt der Browser kontextabhängige Zugriffskontrollen, etwa um kontinuierliche Zero-Trust-Zugriffe durchzusetzen. Daneben unterstützt Chrome Enterprise Premium auch alle Features von Chrome Enterprise Core wie Cloud-Verwaltung, Erweiterungsverwaltung, Verwaltbarkeit durch Drittanbieter-Lösungen oder Malware- und Phishing-Schutz.


Die erweiterten Sicherheitsfunktionen in Chrome Enterprise Core stellt Google allerdings nicht kostenlos zur Verfügung. Wer davon Gebrauch machen will bezahlt für die Nutzung des Premium-Browser monatlich 6 Dollar pro Anwender. (rd)


Weitere Artikel zum Thema

Chrome 123 bietet KI-Funktionen und Benachrichtigungskontrolle

21. März 2024 - Chrome 123 erleichtert das Surfen auf mehrere Geräten und die Verwaltung von Benachrichtigungen. Zudem wurden 12 Sicherheitslücken geschlossen.

Chrome schützt besser vor gefährlichen Webseiten

17. März 2024 - Der Chrome-Browser schützt bald noch besser vor Malware oder Phishing-Versuchen. Durch die Bereitstellung von Echtzeit-Informationen über schädliche Sites vermag der Browser deutlich effizienter zu warnen.


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Wieviele Fliegen erledigte das tapfere Schneiderlein auf einen Streich?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER