Telekom-Rating: Kleine Anbieter dominieren, Sunrise und Swisscom abgeschlagen
Quelle: Depositphotos

Telekom-Rating: Kleine Anbieter dominieren, Sunrise und Swisscom abgeschlagen

Bei der jüngsten Ausgabe des Bilanz Telekom-Ratings stehen fast durchgehend kleinere Anbieter auf den Spitzenplätzen. Insbesondere Swisscom und Sunrise kommen derweil schlecht weg.
25. August 2023

     

Die Zeitschrift "Bilanz" hat die nunmehr 24. Ausgabe ihres Telekom-Ratings veröffentlicht. Das Fazit: Die kleinen Telcos belegen die Spitzenplätze, die grossen Carrier hinken hintennach. Und das gilt sowohl für den Bereich Privat- wie auch für Geschäftskunden.

Im Privatkundenbereich liegt bei der Mobilfunktelefonie der relativ junge Anbieter Digital Republic auf dem Spitzenplatz (Vorjahr Rang 2). Digital Republic konnte vor allem punkten was die Innovation angeht, aber auch beim Preis sowie beim Support. Auf Platz zwei liegt Teleboy mit den besten Bewertungen bei den Punkten Qualität und Flexibilität. Auf Rang 3 findet sich mit Digitec Connect die Mobilfunkmarke von Onlineriese Digitec Galaxus. Die grossen Mobilfunkanbieter liegen bei der Mobiltelefonie derweil zurück. Salt findet sich auf Platz 11, während Sunrise und Swisscom die beiden letzten Plätze 14 und 15 belegen. Dass Swisscom bezüglich Preis dabei die schlechteste Note abholt, überrascht weniger, doch auch beim Support bekommt Swisscom die tiefste Note der 15 bewerteten Carrier.


Bezüglich Internet Access für Privatkunden macht Init7 das Rennen – mit Bestnoten bezüglich Qualität, Innovation und Flexibilität. Die Plätze zwei und drei belegen Digital Republic sowie iWay. Salt liegt in dieser Disziplin immerhin auf Rang 4, während Swisscom und Sunrise wieder die beiden letzten Plätze 14 und 15 untereinander ausmachen. Bei der Festnetztelefonie für Privatkunden liegt Phonestar auf Rang 1, vor iWay und Peoplefone. Salt findet sich auf Rang 7, Swisscom und Sunrise – man ahnt es bereits – auf den beiden letzten Plätzen 11 und 12. In der Disziplin TV steht iWay zuoberst auf dem Podest, vor Salt und Teleboy. Hier erreichen Swisscom und Sunrise immerhin die Plätze 9 und 10. Auf dem 15. und letzten Platz: Netflix. Bei Cloud-Services schliesslich geht der erste Rang erneut an iWay mit den besten Noten bezüglich Qualität, Innovation und Preis. Infomaniak und Proton komplettieren das Podest, währen Google Drive, Microsoft Onedrive und Dropbox die drei letzten Plätze 12, 13 und 14 belegen.

Zu den Bewertungen der Geschäftskunden: Bei der Mobiltelefonie steht auch bei den Business-Kunden Digital Republic auf dem ersten Platz – auch hier mit Bestnoten für Innovation, Flexibilität und Support. Net+ liegt auf Rang 2, Salt auf Rang 3. Swisscom erreicht bei den Geschäftskunden bezüglich Mobiltelefonie Rang 7, Sunrise Rang 8 und am Schluss der Rangliste auf Rang 9 liegt M-Budget.

Bei den ISP und Corporate Networks wird der Spitzenplatz von Cyberlink belegt, vor iWay und Net+. Salt erreicht hier Rang 5, Sunrise Rang 8 und Swisscom Rang 9, während Quickline auf Rang 10 – dem letzten Platz – zu finden ist. Bei der Festnetztelefonie für Geschäftskunden holt Net+ die Goldmedaille, vor Peoplefone und Phonestar. Swisscom und Sunrise belegen die beiden letzten Plätze 6 und 7 – Salt ist gar nicht gelistet.


In der Disziplin Datacenter auf Rang 1 findet sich Everyware, vor iWay und Cyberlink. Die weiteren Plätze gehen an Mount10, Green, Infomaniak, Swisscom und Microsoft – wobei Microsoft bis auf den Punkt Innovation in allen Kriterien (Qualität, Preis, Flexibilität, Support) die schlechtesten Noten kriegt. Bezüglich Cloud Services für Geschäftskunden schliesslich belegt iWay den ersten Rang mit den besten Noten für Qualität, Innovation und Preis. Everyware liegt auf dem zweiten, Mount10 auf dem dritten Rang. Die letzten drei Ränge belegen auch hier Google Drive, Microsoft Azure und Dropbox.

Nebst den besten Carriern für einzelne Telekom-Aufgaben werden im Rahmen des Bilanz Telekom-Ratings jeweils auch die besten Universalanbieter ausgezeichnet, die jeweils Swisscom, Sunrise und Salt unter sich ausmachen. Hier sieht das Ranking (in Klammer Punktzahl) folgendermassen aus:

Grosskunden
1. Salt (63,1)
2. Sunrise (62)
3. Swisscom (61,8)

KMU
1. Swisscom (59,4)
2. Sunrise (57,7)
3. Salt (57,7)

Privatkunden
1. Salt (84,2)
2. Sunrise (82,9)
3. Swisscom (82,3)

Für die Ausgabe 2023 des "Bilanz" Telekom-Ratings beantworteten insgesamt etwas über 10'000 Privatkunden und gut 1000 Geschäftskunden die Fragen zur ihrer Zufriedenheit mit ihrem Carrier. (mw)



Weitere Artikel zum Thema

Salt gewinnt Bilanz-Telekom-Rating

26. August 2022 - Salt hat sich beim diesjährigen Telekom-Rating der Zeitschrift "Bilanz" als bester Universalanbieter für KMU und Privatkunden erwiesen. Bei den Grosskunden wurde Vorjahressieger Sunrise von Swisscom auf den zweiten Platz verwiesen.

Sunrise siegt erneut beim Bilanz-Telekom-Rating

27. August 2021 - Erneut erwies sich Sunrise beim Telekom-Rating der "Bilanz" als bester Universalanbieter für Grosskunden und KMUs . Bei den Privatkunden musste Sunrise den Spitzenplatz allerdings Salt überlassen.

Kommentare
Hier stimmt die alte Weisheit: Glaube keiner Statistik die du nicht selbst manipuliert hast. Fazit: ziemlich unseriöse Erhebung. Wenn ich einen Kunden habe und der bewertet meine Leistung als gut weil er die anderen und besseren Dienstleister nicht kennt, so habe ich 100% Kundenzufriedenheit. Meine Erfahrung ist in vielen Bereichen gegenteilig. Zum Beispiel bei einem Problem mit einem Festnetzanschluss. Der Kleine konnte das Problem gar nicht beheben, Swisscom hat es für den Winzling gemacht.
Montag, 28. August 2023, Bruno Kern

Sunrise kann ich bestätigen, der Kundendienst ist grottenschlecht. In zwei Fällen die Prepay SIM-Karte getauscht und beidesmal war der Kontostand nacher Null (Zero, 0). Nach Auskunft sei das nicht möglich, das Problem ist wohl der Kunde. Ich habe gewechselt.
Montag, 28. August 2023, HS



Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Welche Farbe hatte Rotkäppchens Kappe?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER