Google beendet 32-Bit-Support von Google Drive
Quelle: Google

Google beendet 32-Bit-Support von Google Drive

Nutzer von 32-Bit-Windows-Systemen, die Google Drive nutzen, tun gut daran, ihre Daten zu sichern, denn Google stellt per August den Support für solche Systeme ein.
13. Juni 2023

     

Google informiert die Nutzer von Google Drive für den Desktop darüber, dass per August 2023 der Support von 32-Bit-Windows-Systemen eingestellt sind. Davon betroffen sind Windows 8 sowie 8.1, Windows Server 2012 sowie alle weiteren 32-Bit-Windows-Varianten. "Windows-Nutzer sollten vor August 2023 ein Upgrade auf Windows 10 (64-Bit) oder höher ausführen, um Dienstunterbrechungen zu vermeiden", schreibt Google. Wollen sie auf ihren bisherigen Systemen bleiben, tun sie gut daran, ihre Daten ab Google Drive zu sichern, obwohl Google schreibt: "Nutzer einer 32-Bit-Version von Windows können weiterhin über einen Browser auf Google Drive zugreifen."


Mit dem Entscheid möchte Google die Sicherheit und Kompatibilität von Google Drive für den Desktop hochhalten, wie "MSpoweruser" schreibt. (mw)


Weitere Artikel zum Thema

Google Drive beendet Support für Windows 8.x

10. Juni 2023 - Ab August lässt sich die Desktop-App von Google Drive unter Windows 8 und 8.1. nicht mehr nutzen. Auch die 32-Bit-Versionen von Windows 10 werden ab diesem Zeitpunkt nicht mehr unterstützt werden.

Google Drive ist auf 5 Millionen Dateien limitiert

31. März 2023 - Beim Online-Speicher Google Drive existiert eine nicht dokumentierte Begrenzung der maximal speicherbaren Dateien auf fünf Millionen Files. Die Limite kommt unabhängig vom gebuchten Speichervolumen zum Tragen.

Weniger Gratis-Whatsapp-Backup auf Google Drive

2. Februar 2022 - Geht es nach dem Whatsapp-Blog "Wabetainfo" ist bald Schluss mit unlimitiertem kostenlosem Whatsapp-Backup auf Google Drive.


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Wie hiess im Märchen die Schwester von Hänsel?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER