iOS 17 macht mehr aus dem Always-On-Display
iOS 17 macht mehr aus dem Always-On-Display

iOS 17 macht mehr aus dem Always-On-Display

(Quelle: Depositphotos)
25. Mai 2023 - Damit das Always-On-Display mehr Beachtung erhält und das Smartphone damit zu einem persönlichen Infoscreen wird, bietet das kommende iOS 17 zusätzliche Funktionen. Damit soll der Bildschirm besser genutzt werden.
Im aktuellen Stadium präsentiert das Always-On-Display beim iPhone eine gedimmte Version des Hintergrundbildes, die Uhrzeit, allfällige Benachrichtigungen sowie bis zu fünf Widgets. Dass dies die Möglichkeiten eines Always-On-Displays bei weitem nicht auslotet, ist sich offenbar auch Apple bewusst, denn wie "9to5Mac" berichtet, wird mit dem kommenden iOS 17 ein neuer Anzeigemodus hinzugefügt, welcher das Always-On-Display zu einem smarten Display macht, sofern das Gerät im Querformat gesperrt wird.

Die Idee hinter den Neuerungen ist es, dass das Smartphone auf dem Schreibtisch liegend auch im Standby-Modus eine Informationsquelle ist. Kalendereinträge, Wetterprognose, Stauprognose auf vorprogrammierten Routen oder allgemeine Benachrichtigungen werden im Stil eines Smart-Home-Displays angezeigt. Voraussichtlich wird für eine bessere Lesbarkeit ein dunkler Hintergrund und eine helle Schrift verwendet.

Das neue Feature wird lediglich für die Pro-Modelle verfügbar sein. Es wird kolportiert, dass auch das auch die kommende iPhone-15-Generation nur in der Pro-Version über das Always-On-Display verfügen wird. Hingegen wird erwartet, dass Dynamic Island auch auf die übrigen Produktvarianten ausgeweitet wird. iOS 17 mit den neuen Funktionen wird Anfang Juni präsentiert und voraussichtlich Ende August oder Anfang September ausgerollt. (adk)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Wieviele Zwerge traf Schneewittchen im Wald?
Antwort
Name
E-Mail
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER