iPhone 14: Das Basismodell ist der heimliche Star

iPhone 14: Das Basismodell ist der heimliche Star

iPhone 14: Das Basismodell ist der heimliche Star

(Quelle: iFixit)
23. September 2022 - Der Reparatur-Spezialist iFixit hat sich dem Innenleben der neuen Smartphone-Generation von Apple angenommen und ist dabei auf eine Neuerung gestossen, die Apple mit keiner Silbe erwähnt hat.
Die ganz grossen Neuerungen und Features sind bei der neuen iPhone-Generation den Pro-Modellen vorbehalten. Doch unter dem Blech brillieren nicht die Pro-Modelle, sondern vor allem das Basismodell. iFixit, spezialisiert auf Smartphone-Reparaturen, hat die iPhone-14-Familie auseinander geschraubt und festgestellt, dass das Basismodell inwendig komplett neu designt wurde. Das Ziel davon: Bessere Reparierbarkeit und somit erhöhte Nachhaltigkeit.

Überraschend ist das insofern, da Apple dies bislang in keiner Weise erwähnt hat und ein komplettes Redesign des Innenlebens eine sehr komplexe Angelegenheit ist – umso mehr, weil das iPhone 14 äusserlich dem iPhone 13 zum verwechseln ähnlich sieht. Das iPhone 14 ist folglich das erste iPhone seit dem iPhone 4S (2011), welches von der Geräterückseite aus geöffnet werden kann. Der Clou ist aber, dass es weiterhin auch von vorne geöffnet werden kann.
Diese Mechanik resultiert in einer deutlich einfacheren Handhabung bei allfälligen Reparaturen und bedeutet letztendlich, dass das iPhone 14 eher repariert als ersetzt wird. Auch fallen allfällige Reparaturen aufgrund des geringeren Aufwands weniger ins Geld. Konsumenten, welche Wert auf Nachhaltigkeit legen, wird deshalb von den Reparatur-Gurus das Basismodell ans Herz gelegt. Die Pro-Modelle basieren nämlich noch auf der alten Architektur des iPhone 13 und können nicht beidseitig geöffnet werden. Wieso das so ist, bleibt bis auf weiteres Apples Geheimnis. (adk)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Aus welcher Stadt stammten die Bremer Stadtmusikanten?
Antwort
Name
E-Mail
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER