Meta arbeitet an vier VR-Headsets für das Metaverse

(Quelle: Meta)

Meta arbeitet an vier VR-Headsets für das Metaverse

(Quelle: Meta)
3. Mai 2022 - Meta soll an einem VR-Headset arbeiten, das von den Mitarbeitenden als Laptop oder Chromebook fürs Gesicht bezeichnet wird und im September auf den Markt kommen soll.
Der Facebook-Konzern Meta soll für seine Verwirklichung des Metaverse bis 2024 vier Virtual Reality Headsets lancieren, wie "The Information" mit Bezug auf eine Meta-interne Roadmap berichtet.

Zu den geplanten Geräten gehört auch ein high-end VR- und Mixed-Reality-Headset, das aktuell unter dem Codenamen "Project Cambria" entwickelt wird und im September auf den Markt kommen soll. Facebook hatte das Gerät während seiner Keynote an einem Anlass kurz angeteasert. Zum Design des Headsets, das von Mitarbeitenden auch als Laptop oder Chromebook fürs Gesicht bezeichnet wird, ist bislang nichts bekannt. Allerdings dürfte die Beschreibung als Chromebook fürs Gesicht darauf hinweisen, dass der Fokus auf Web-basierten Applikationen liegt. Zudem soll das Display hochauflösend sein, so dass man mit dem Headset problemlos Texte lesen, E-Mails schreiben und innerhalb der VR-Umgebung programmieren kann. Als Betriebssystem soll die Meta-eigene Android-Version zum Einsatz kommen, der Preis für das Gerät soll 799 Dollar betragen.

Zwei weitere VR-Headsets, die als Versionen des bisherigen Quest-Headsets gehandelt werden, sollen unter den Codenamen "Stinson" und "Cardiff" entwickelt werden und 2023 respektive 2024 lanciert werden. Und auch die Augmented-Reality-Brille Nazare soll 2024 auf den Markt kommen. (abr)


Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Welche Farbe hatte Rotkäppchens Kappe?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER