Microsoft testet Wasserzeichen als Warnung für nicht kompatible Windows 11 PCs

(Quelle: Microsoft)

Microsoft testet Wasserzeichen als Warnung für nicht kompatible Windows 11 PCs

(Quelle: Microsoft)
22. Februar 2022 - Windows 11 zeigt bei einigen Testnutzern neu eine Warnung als Wasserzeichen an, wenn der Rechner den strikten Spezifikationsvorgaben für die Installation nicht entsprechen sollte.
Mit Windows 11 inkompatible Rechner könnten schon bald ein entsprechendes Wasserzeichen bekommen. Die recht strengen Anforderungen für kompatible Geräte sind bereits seit dem Launch von Windows 11 ein leidiges Dauerthema, Microsoft argumentiert die Massnahmen mit Argumenten zur Security, die Userbasis fand aber auch entsprechende Workarounds ("Swiss IT Magazine" berichtete unter anderem hier) und sogar von Microsoft selbst gibt es eine entsprechende Anleitung via Registry-Hack. Empfohlen wird das jedoch nicht, das Einspielen von Updates etwa ist somit nicht gewährleistet. Nun scheint Microsoft ein Wasserzeichen zu testen, das auf die bestehende Inkompatibilität mit dem Gerät hinweist, wie "Windows Latest" berichtet. Dieses kennen Windows-Nutzer im Prinzip bereits seit längerem von noch nicht registrierten Windows-Versionen. Über die nicht zu übersehende Nachricht in der rechten unteren Ecke der Windows-Oberfläche sind wohl die meisten User bereits einmal gestolpert.

Neben dem Desktop ist die Meldung auch in der Settings App zu finden, sollte die Nutzung von Windows 11 jedoch in keiner relevanten Weise einschränken, abgesehen vom fehlenden Support und ausbleibenden Updates für nicht kompatible PCs mit Windows 11. Das Wasserzeichen durchläuft derzeit einen A/B-Test, wird also an ausgewählten Usergruppen getestet. (win)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Wieviele Zwerge traf Schneewittchen im Wald?
Antwort
Name
E-Mail
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER