Internet und Microsoft-Konto werden Pflicht bei Windows 11 Pro

Internet und Microsoft-Konto werden Pflicht bei Windows 11 Pro

Internet und Microsoft-Konto werden Pflicht bei Windows 11 Pro

(Quelle: Microsoft)
20. Februar 2022 - Microsoft setzt künftig auch beim Aufsetzen eines Rechners mit Windows 11 Pro eine Internetverbindung sowie ein Microsoft-Konto voraus.
Was bislang erst für die Home-Version von Windows 11 galt, wird wohl schon bald auch bei Windows 11 Pro Pflicht: So werden die Redmonder künftig eine Internetverbindung sowie ein Microsoft-Nutzerkonto beim erstmaligen Aufsetzen eines Rechners voraussetzen, wie "Windows Central" berichtet. Entdeckt wurde diese Tatsache in einem Blogbeitrag zum Build 22557 von Windows und der neuesten Insider-Preview für den Developer-Kanal. Nebst den diversen Neuerungen, die dort beschrieben werden, wie Ordner für das Startmenü oder den Fokus-Modus ("Swiss IT Magazine" berichtete), findet sich nämlich im Changelog der Satz: "Wie bei der Windows-11-Home-Edition verlangt auch die Windows-11-Pro-Edition nun beim erstmaligen Aufsetzen des Geräts eine Internetverbindung. Wenn Sie das Gerät für den persönlichen Gebrauch einrichten möchten, ist für die Einrichtung auch ein Microsoft-Konto erforderlich."

Auf wenig Gegenliebe dürfte diese Änderung bei denjenigen Nutzern stossen, die mit der Pro-Edition dem Konto-Zwang entgehen wollten. Aktiv ist die Neuerungen vorerst nur in den neuesten Windows-11-Preview-Builds, die offizielle Ausrollung dieser Änderung wird dann für den Herbst erwartet. (abr)

Kommentare

Freitag, 18. Februar 2022 Hans Dubler
Da kann man nun wirklich sagen: HKEY_LOCAL_MACHINE HKEY_CURRENT_USER _EXTRA_GROSSE_SCHEISSE. Das heisst im Klartext, solange wie Möglich wenn es es denn sein muss auf W10 zu bleiben, oder ansonsten Good bye Microsoft, good bye Windows, welcome Linux

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Wieviele Zwerge traf Schneewittchen im Wald?
Antwort
Name
E-Mail
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER