Google will Nutzer-Tracking in Android beschränken
Quelle: Google

Google will Nutzer-Tracking in Android beschränken

Google will das Nutzer-Tracking in Android einschränken, ohne aber den werbegetriebenen App-Entwicklern die Einkommensgrundlage zu nehmen.
17. Februar 2022

     

Nachdem Apple das Nutzertracking durch Apps schon seit geraumer Zeit deutlich einschränkt, will nun auch Google folgen. Mittels Blog kündigt der Suchmaschinenriese die Privacy Sandbox für Android an. Die Initiative hat zum Ziel, das Tracking durch die Geräte-ID einzuschränken und gleichzeitig App-Entwicklern Werbemöglichkeiten zu bieten, die weniger stark in die Privatsphäre der Nutzer eingreifen. Man werde das Teilen von Nutzerdaten mit Drittparteien limitieren und ID-Lösungen, die App-übergreifend funktionieren, unterbinden. Gleichzeitig arbeite man auch an Technologien, welche das verdeckte Sammeln von Daten erschweren. Bei all diesen Massnahmen werde man aber den Ansatz verfolgen, die Privatsphäre der Nutzer zu verbessern, ohne dass der Zugang zu kostenlosen Diensten und Services riskiert werden, so Google. Dieser sei oftmals nämlich nur dank Werbung möglich. Entsprechend werde man einen weniger radikalen Weg gehen als die Mitbewerber, heisst es via Blog – ohne dass Apple namentlich genannt wird.


Die Privacy-Sandbox-Initiative wurde von Google bereits für den Browser Chrome angekündigt, wo sie zum Ziel hat, Third-Party-Cookies zur Vergangenheit werden zu lassen. Erste Details zum Konzept für Android teilt Google nun an dieser Stelle, wo auch zu lesen ist, dass die Entwicklung neuer Technologien mindestens zwei Jahre in Kauf nehmen wird. (mw)


Weitere Artikel zum Thema

Facebook gibt Apple die Schuld am Gewinneinbruch

6. Februar 2022 - Das Facebook-Management gibt Apples App-Tracking-Transparency-Initiative die Schuld am jüngsten Gewinneinbruch und schätzt den Schaden im laufenden Geschäftsjahr auf 10 Milliarden Dollar.

Chrome 98 bringt Privacy Guide und Screenshot-Funktion

2. Februar 2022 - Die neue Chrome-Ausgabe 98 behebt 27 Schwachstellen und bringt eine ganze Reihe neuer Features.

Google bringt Topics als Floc-Ersatz für Usertracking

26. Januar 2022 - Statt auf Floc setzt Google neu auf Topics für das Tracking der Chrome-Nutzer. Die damit erstellten Interessenprofile der User sollen aber nur Domains und Subdomains und keine konkreten Inhalte verarbeiten.

Google bringt Datenschutzkennzeichnung für seine iOS-Apps

7. Januar 2021 - Auf den Vorwurf, seine Apps auf iOS nicht mit Updates zu versehen, um die Pflicht zu Privacy-Angaben zu umgehen, reagiert Google mit der Ankündigung einer neuen Datenschutzkennzeichnung für besagte Apps.

Google drückt sich um Privacy-Angaben in Apples App Store

6. Januar 2021 - Seit dem 7. Dezember erhielt keine von Googles iOS-Apps ein Update – besteht ein Zusammenhang mit der Pflicht zu Privacy-Angaben, die Apple am 8. Dezember einführte?


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Wieviele Fliegen erledigte das tapfere Schneiderlein auf einen Streich?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER