Samsung will bei Fernseher mit neuer Software überzeugen

(Quelle: Samsung)

Samsung will bei Fernseher mit neuer Software überzeugen

(Quelle: Samsung)
3. Januar 2022 - Die neuen TV-Modelle von Samsung dürften vor allem durch neue Software-Features auffallen. Dazu gehören neben einem neuen Startbildschirm die Funktion "Watch Together", die Möglichkeit NFTs zu kaufen und die Integration von Cloud-Gaming.
Samsung hat im Vorfeld der bevorstehenden CES 2022 einen ersten Vorgeschmack darauf gegeben, was die Kundschaft im TV-Segment vom Hersteller erwarten darf. Dabei soll der Fokus laut "The Verge" dieses Mal vor allem auf der Software liegen. So habe Samsung die Startseite komplett überarbeitet. Neu werden den Nutzern sämtliche Streaming-Dienste in einem Bereich angezeigt, während der Rest der Seite dazu verwendet wird, Inhalte aus den verschiedenen Plattformen hervorzuheben – beispielsweise Filme und Serien, die man bereits gestartet aber noch nicht beendet hat.

Eine weitere Neuerung stellt die "Watch Together"-Funktion dar. Über diese sollen die Nutzer dank Video Chats in der Lage sein, sich mit den Personen zu unterhalten, mit denen sie sich die Inhalte ansehen, auch wenn sie sich nicht am gleichen Ort befinden. Des weiteren können über die Fernseher künftig Non-Fungible Tokens (NFT) in Form von digitaler Kunst erworben werden.

Auch Gamer dürften sich freuen: Einige TV-Modelle werden im Zuge eines neuen Gaming Hubs wohl mit einer Integration von Nvidias Geforce Now, Google Stadia und Uomik Cloud Gaming Service aufwarten können. Auf die Spiele kann somit direkt aus der Cloud zugegriffen werden. Ein weiteres Gimmick, das Samsung an der CES vorstellen dürfte, stellt eine neue Fernbedienung dar. Diese soll sich mit Solarenergie wie auch über die Radiowellen des Routers aufladen lassen. (af)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Wieviele Zwerge traf Schneewittchen im Wald?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER