Firefox Relay bringt Alias-E-Mail-Adressen
Quelle: Mozilla

Firefox Relay bringt Alias-E-Mail-Adressen

Mit Firefox Relay lassen sich zum Schutz der Identität bei der E-Mail-Kommunikation Alias-Adressen erstellen und nutzen. Der Dienst ist nach einer Betaphase jetzt in zwei Varianten verfügbar
17. November 2021

     

Mozilla hat den lange geplanten und entwickelten E-Mail-Weiterleitungsdienst Firefox Relay nach einer mehrmonatigen Testphase ("Swiss IT Magazine" berichtete) offiziell freigegeben. Damit können E-Mail-Nutzer statt einer eigenen Adresse zufällig generierte Alias-Adressen nach dem Muster xxxxx@relay.mozmail.com einsetzen und so ihre Identität bei verschiedenen Online-Aktivitäten schützen, etwa beim Shopping, auf Social Media oder bei der Newsletter-Registrierung. Firefox Relay leitet auf den Alias-Adressen empfangene Mails dann an die eigentliche Adresse weiter.


Der Dienst lässt sich am besten über eine Firefox-Extension nutzen und steht nach der Anmeldung mit dem persönlichen Firefox-Konto zur Verfügung. Neue Aliases werden erstellt, indem man im Browser in einem Eingabefeld für E-Mail-Adressen auf das Relay-Icon klickt. Für die Verwaltung der erstellten Aliases bietet Firefox Relay ein Dashboard. Sollten auf einer Relay-Adresse Spam oder sonstige unerwünschte Nachrichten eintreffen, lässt sich die Adresse sperren oder ganz löschen. Über das Dashboard kann man auch Aliases erstellen, wenn man nicht via Firefox surft und einen anderen Browser nutzt – die Extension gibt es jedoch nur für Firefox.
Firefox Relay ist in einer Gratisversion für maximal fünf Alias-Adressen und als Premium-Variante für beliebig viele Aliases erhältlich. Diese kostet vorderhand 99 US-Cent pro Monat und erlaubt, in die Adresse zusätzlich eine eigene Domain als Subdomain zu mozmail.com einzusetzen. Während die Gratisversion in den meisten Ländern verfügbar ist, gibt es Firefox Premium Relay nur in 15 Ländern, darunter auch die Schweiz. (ubi)


Weitere Artikel zum Thema

Firefox ab sofort im Microsoft Store erhältlich

10. November 2021 - Jetzt steht die aktuelle Firefox-Ausgabe auch im betriebssystemeigenen Microsoft Store zum Download bereit und soll einfacher zu installieren sein als die Variante aus dem Netz.

Mit Firefox 94 Tabs manuell entladen

2. November 2021 - In der neuen Firefox-Version 94 lassen sich neu einzelne Tabs manuell entladen, um Ressourcen zu schonen.

Mozilla sperrt bösartige Firefox-Add-ons

27. Oktober 2021 - Weil durch zwei Add-ons, die die Proxy API nutzen, unter anderem Firefox-Updates blockiert wurden, setzt Mozilla die Genehmigung zur Nutzung der API vorübergehend aus.


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Welche Farbe hatte Rotkäppchens Kappe?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER