Developer Kit für Windows auf ARM

(Quelle: Qualcomm)

Developer Kit für Windows auf ARM

(Quelle: Qualcomm)
26. Mai 2021 - Mit einem Developer Kit in Form eines Snapdragon-basierten Mini-PCs will Qualcomm Entwicklung und Testen von x64-Applikationen für Windows on ARM zu überschaubaren Kosten ermöglichen.
Windows auf ARM-basierten Systemen soll vermehrt in die Gänge kommen, wenn es nach den beteiligten Herstellern geht. Das soeben angekündigte Qualcomm Snapdragon Developer Kit for Windows 10 on ARM, entwickelt von Snapdragon-Hersteller Qualcomm in Zusammenarbeit mit Microsoft, besteht aus einem Snapdragon-basierten Mini-PC, der Entwicklern zu günstigen Konditionen die Programmierung und Testung ihrer Apps für die ARM-Version von Windows 10 ermöglichen soll. Bisher brauchte es dazu vergleichsweise teure Systeme wie Microsofts Surface Pro X, die über einen ARM-Kombiprozessor verfügen. Nur darauf liess sich die x64-Emulation für Windows on ARM betreiben, die Microsoft Ende 2020 als Insider-Preview freigegeben hat.

In der Ankündigung verrät Qualcomm allerdings weder den Preis des Kits noch Näheres zu den technischen Daten. Miguel Nunes, Senior Director, Product Management bei Qualcomm, hält nur fest, es handle sich um eine preiswerte Alternative zu anderen Consumer- und Business-Systemen: "Mit der kleineren Desktop-Konfiguration verschafft dieses Kit den Entwicklern mehr Flexibilität als Notebooks zu niedrigeren Kosten." (ubi)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Was für Schuhe trug der gestiefelte Kater?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER