Swisscom und Ericsson realisieren ersten 5G-Standalone-Anruf in der Schweiz

Swisscom und Ericsson realisieren ersten 5G-Standalone-Anruf in der Schweiz

(Quelle: Swisscom)
18. Dezember 2020 - Mit der Realisierung eines 5G-Standalone-Daten- und Sprachanrufes in der Schweiz haben Swisscom und Ericsson eine wichtige Etappe bei der landesweiten 5G-Einführung und der vollen Ausreizung der Technologie geschafft.
Telekommunikationsriese Swisscom hat in Zusammenarbeit mit dem 5G-Technologiepartner Ericssson einen wichtigen Schritt bei der Einführung von 5G in der Schweiz geschafft. Wie die Unternehmen mitteilen, ist es gelungen, über ein kommerzielles 5G-Netz in Bern einen Standalone- Daten- und Sprachanruf durchzuführen.

Derzeit werden in Europa die meisten 5G-Live-Netze im sogenannten 5G-Non-Standalone-Modus betreiben. Hierbei resultieren höhere Datenraten, während die Signalisierung durch das zugrundeliegende 4G-Netz unterstützt wird. Es wird erwartete, dass der Grossteil der aktuellen 5G-Non-Standalone-Implementierungen auf den 5G-Standalone-Modus umgestellt werden, da dieser noch schnellere Verbindungszeiten einen einen sofortigen Zugriff auf die volle 5G-Bandbreite bietet. Die 5G-Standalone-Architektur soll laut Swisscom neue Innovationsmöglichkeiten für Anwendungsfälle wie Augmented- und Virtual Reality, intelligente Fabriken und vernetzte Fahrzeuge ermöglichen.

Die jetzt erfolgreich verlaufenen Versuche wurden unter Verwendung der Technologien Voice over New Radio (VoNR) und Carrier Aggreagtion zusammen mit Ericssons Spectrum-Sharing-Technologie durchgeführt. "5G Standalone ist ein wichtiger Schritt, um das volle Potenzial von 5G zu entfesseln. Unsere zuverlässige, sichere und flexible 5G-Standalone-Architektur wird es Swisscom ermöglichen, innovative Anwendungsfälle zu entwickeln und anzubieten", kommentiert Arun Bansal, President of Europe and Latin America bei Ericsson, die jüngste Entwicklung. (rd)

Kommentare

Sonntag, 21. Februar 2021 Karl Bernhard
Auch in Deutschland hat die Deutsche Telekom vor kurzem erste 5G Standalone-Tests gestartet (bei München in Garching). Häufig wird dabei kommuniziert, dass es noch keine passende Endgeräte gibt. In den USA unterstützen die iPhone mit der neuesten iOS-Version 14.5 (aktuell noch Beta 2, Freigabe wohl im März 2021) auch 5G Standalone, mindestens im Netz der T-Mobile USA.

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Wieviele Zwerge traf Schneewittchen im Wald?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER