Twitter zieht Konversations-Layout den Stecker

Twitter zieht Konversations-Layout den Stecker

4. Dezember 2020 - Im Mai hat Twitter zu Testzwecken damit begonnen, Unterhaltungen in einem strukturierten Layout darzustellen. Da das Feedback aber mehrheitlich negativ ausgefallen ist, ist man jetzt zum alten Layout zurückgekehrt.
(Quelle: Twitter)
Im Frühling diesen Jahres hat der Kurznachrichtendienst Twitter in der iOS-App eine neue grafische Darstellung von Unterhaltungen ausprobiert. Das neue Layout sollte den Nutzern einen optimierten Überblick über die Konversationen bieten und generell die Usability verbessern sollen. Dabei sollte einfacher ersichtlich sein, wer gerade auf wessen Kommentar antwortet, was durch Verbindungslinien und eingerückte Passagen erkenntlich gemacht wurde.

Wie die Macher jetzt via Tweet bekanntgeben, scheint die Neuerung allerdings nicht allerorts auf Begeisterung gestossen zu sein. Offenbar war sich die Anwenderschaft einig darüber, dass die neue Darstellung dem Lesefluss kaum dienlich sei und dass sich auch die Teilnahme an einer Konversation als schwieriger gestalte. Bei Twitter hat sich deshalb dazu entschlossen, das neue Format wieder auszuschalten. Man wolle statt dessen an anderen Verfahren arbeiten, um Unterhaltungen auf Twitter zu verbessern. (rd)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Welche Farbe hatte Rotkäppchens Kappe?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER