Twitter zieht Konversations-Layout den Stecker
Quelle: Twitter

Twitter zieht Konversations-Layout den Stecker

Im Mai hat Twitter zu Testzwecken damit begonnen, Unterhaltungen in einem strukturierten Layout darzustellen. Da das Feedback aber mehrheitlich negativ ausgefallen ist, ist man jetzt zum alten Layout zurückgekehrt.
4. Dezember 2020

     

Im Frühling diesen Jahres hat der Kurznachrichtendienst Twitter in der iOS-App eine neue grafische Darstellung von Unterhaltungen ausprobiert. Das neue Layout sollte den Nutzern einen optimierten Überblick über die Konversationen bieten und generell die Usability verbessern sollen. Dabei sollte einfacher ersichtlich sein, wer gerade auf wessen Kommentar antwortet, was durch Verbindungslinien und eingerückte Passagen erkenntlich gemacht wurde.


Wie die Macher jetzt via Tweet bekanntgeben, scheint die Neuerung allerdings nicht allerorts auf Begeisterung gestossen zu sein. Offenbar war sich die Anwenderschaft einig darüber, dass die neue Darstellung dem Lesefluss kaum dienlich sei und dass sich auch die Teilnahme an einer Konversation als schwieriger gestalte. Bei Twitter hat sich deshalb dazu entschlossen, das neue Format wieder auszuschalten. Man wolle statt dessen an anderen Verfahren arbeiten, um Unterhaltungen auf Twitter zu verbessern. (rd)


Weitere Artikel zum Thema

Twitter Fleets: Tweets mit Ablaufdatum

18. November 2020 - Twitter lanciert ein Feature namens Fleets, das seit dem Frühjahr in diversen Märkten getestet wurde, nun weltweit. Mit Fleets können Nachrichten abgesetzt werden, die nach 24 Stunden wieder gelöscht werden.

Twitter nach massivem Ausfall wieder online

18. Oktober 2020 - Infolge eines Systemwechsels war Twitter während Stunden rund um den Globus nicht mehr erreichbar. Mittlerweile konnten die Probleme aus der Welt geschafft werden.

Twitter bekämpft Fake News rund um US-Wahl

12. Oktober 2020 - Twitter will mit neuen Massnahmen etwaigen Fake News rund um den laufenden Präsidentschafts-Wahlkampf in den USA entgegentreten.


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Vor wem mussten die sieben Geisslein aufpassen?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER