Abstürze bei neuen RTX-3000-Grafikkarten

Abstürze bei neuen RTX-3000-Grafikkarten

(Quelle: Nvidia)
29. September 2020 - Besitzer der neuen Nvidia Grafikarten der 3000-Serie berichten vermehrt von Abstürzen ihrer brandneuen GPUs. Der Fehler soll sich in hohen Taktraten und mangelhafter Stromversorgung finden.
Mehreren Berichten zufolge verlief der Start für die Early Adopter mit den neuen High-end Nvidia GPUs der RTX-3000-Reihe nicht besonders gut: Viele Nutzer berichten von Abstürzen, bei denen die Anwendung geschlossen wird und das System auf den Desktop zurückfällt, wie "Heise" berichtet.

Der Fehler soll offenbar in Taktrate und der Stromversorgung der neuen Grafikkarten liegen. Wenn die Karten über eine Taktrate von 2 GHz kommen, was bei den 3000-Modellen auch ohne Übertaktung der Fall sein kann, kommt es zum Absturz. Offenbar hat der Fehler letztlich mit den für die Stromversorgung eingesetzten Kondensatoren in der Grafikeinheit zu tun. Der Fehler taucht jedoch nicht bei allen Herstellern von RTX-GPUs auf, die Situation ist nicht vollständig geklärt. Gegenüber "Heise" sagte Nvidia in einer Stellungnahme, dass man die Berichte sehr ernst nehme und Untersuchungen eingeleitet habe.

Betroffene Nutzer sollen sich vorerst damit helfen, die Taktrate der Grafikkarte mit Tuning-Applikationen unter 2 GHz zu halten. (win)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Wieviele Fliegen erledigte das tapfere Schneiderlein auf einen Streich?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER