Intel-Patch behebt Blue Screens in Windows 10

Intel-Patch behebt Blue Screens in Windows 10

(Quelle: Wikimedia)
8. September 2020 - Nachdem ein kumulatives Update von Windows 10 zahlreiche Blue Screens of Death bei den Benutzern nach sich gezogen hat, bessert Intel mit neuen WiFi-Treibern nach.
Die Intel-Treiber, die offenbar die Probleme mit dem jüngsten kumulativen Update von Windows 10 ausgelöst hatten, bekommen einen Patch, der nun verfügbar ist. Einmal mehr hatte ein kumulatives Update von Windows 10 massive Probleme bei den Benutzern ausgelöst ("Swiss IT Magazine" berichtete), die Benutzer berichteten von BSODs (Blue Screens of Death), in den schlimmsten Fällen gar von BSOD-Schleifen.

Intel will den Fehler mit Treiber-Patches für den Wireless-Adapter nun behoben haben, die Updates stehen über den Patch Service von Intel ab sofort zur Verfügung, wie "Mspoweruser" berichtet. Für drei WiFi-Adapter-Modelle (21.120.0.9, 20.70.18.2 und 19.51.30.1) gibt es Patches zum Download. Die BSOD-Probleme beim Verbinden mit Hotspots, beim Ansehen von Online-Videos und beim Neustart sollen damit der Vergangenheit angehören. Ebenfalls gepatcht wurden unter anderem Verbindungsprobleme, BSOD im Stand-by und Performance-Probleme nach dem Aufwachen aus dem Stand-by-Modus. (win)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Welche Farbe hatte Rotkäppchens Kappe?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER