Microsoft pusht Update KB4023057 erneut, um Windows 10 Upgrades durchzusetzen
Quelle: Pixabay/geralt

Microsoft pusht Update KB4023057 erneut, um Windows 10 Upgrades durchzusetzen

Für Windows 10 wurde ein Patch erneut veröffentlicht, der anscheinend dazu gedacht ist, Benutzern das Upgrade auf das Windows 10 Mai-2020-Update oder neuer zu ermöglichen. Der Patch KB4023057 wird auf Rechnern mit Windows 10 Oktober 2018 Update oder neuer ausgeliefert.
1. September 2020

     

Viele der Updates und Patches, die Microsoft für Windows 10 veröffentlicht, erweisen sich als unbeliebt, meist wegen Problemen, die sie mit sich bringen können. Der Patch KB4023057 liefert Windows-Nutzern aber einen weiteren Grund, die Installation des Updates zu vermeiden.

KB4023057 wurde bereits mehrmals von Microsoft herausgebracht, und das Unternehmen hat nun erneut damit begonnen, es zu verteilen. Ziel des Patches ist es, Probleme zu beheben, die einige Nutzer daran gehindert haben, auf neuere Versionen von Windows 10 upzugraden, und auch alle Blockierungen aufzuheben, die Benutzer eingerichtet haben, um die Installation von Feature-Updates zu verhindern. Das Problem ist, dass viele Leute mit gutem Grund bei einer älteren Version von Windows 10 bleiben wollen.


Wer KB4023057 installiert, wird feststellen, dass der Patch dazu führt, dass letztendlich Build 2004 installiert wird. Das Update gilt für viele Builds von Windows 10 - insbesondere 1507, 1511, 1607, 1703, 1709, 1803, 1809, 1903 und 1909 – und zeigt, wie sehr Microsoft bestrebt ist, Nutzern die neueste Version aufzuzwingen.
Microsoft erklärt, dass das Update "Verbesserungen der Zuverlässigkeit der Komponenten des Windows Update Service in Windows 10 für Verbraucher enthält". In der Praxis bedeutet dies, dass Windows nach der Installation des Updates das Festplattenbereinigungstool ausführen kann, um Speicherplatz freizugeben und Dateien zu komprimieren. Zudem kann das Update die Netzwerkeinstellungen zurücksetzen, wenn Probleme erkannt werden, und es bereinigt Registrierungsschlüssel, die möglicherweise die erfolgreiche Installation von Updates verhindern.


Dies bedeutet, dass Microsoft klare Entscheidungen der Benutzer aktiv ignoriert. Wenn Sie also nicht gewaltsam auf eine neuere Version von Windows 10 aktualisiert werden möchten, lautet der Ratschlag KB4023057 zu vermeiden. (swe)


Weitere Artikel zum Thema

Microsoft ermöglicht Admins einfachere Sicherung von Windows-10-Rechnern

31. August 2020 - Ab sofort haben Administratoren in Unternehmen, die Microsoft 365 Business Premium nutzen, einen einfacheren Zugang zur Sicherung von Rechnern mit Windows 10.

Microsofts Your Phone mit überarbeiteten Einstellungen und einer Seite für die Kontakte

31. August 2020 - Your Phone, Microsofts App für Windows 10, mit der sich das eigene Smartphone verwalten lässt, erhält wohl schon bald neue Features, nämlich eine überarbeitete Seite für die Einstellungen und eine eigene Seite für die Kontakte.

Windows Server vNext kommt Ende 2021

28. August 2020 - Microsoft hat einen neue Preview Build von Windows Server vNext veröffentlicht. Mit dem Release der finalen Version wird gegen Ende kommenden Jahres gerechnet.

Kommentare
Das Update wird bei mit nicht richtig heruntergeladen und nicht installiert. Nach dem Lesen dieses Beitrages bin ich gar froh um diesen Fehler. Überhaupt ist die ganze Update-Geschichte bei MS eher mühsam.
Mittwoch, 24. Februar 2021, Kuehni



Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Wieviele Fliegen erledigte das tapfere Schneiderlein auf einen Streich?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER