Chrome OS erhält eine überarbeitete Anwendung zum Betrachten und Bearbeiten von Fotos
Quelle: 9to5google

Chrome OS erhält eine überarbeitete Anwendung zum Betrachten und Bearbeiten von Fotos

Google arbeitet an einer völlig neuen Galerie-Anwendung für Chrome OS, die einige integrierte Bearbeitungstools enthält und die alte Foto-App dereinst ablösen wird.
8. Mai 2020

     

Seit Jahren verwendet Chrome OS eine einfache, unkomplizierte App, mit der Nutzer ihre die Fotos auf Ihrem Chromebook durchblättern können. In den letzten Monaten hat Google nun aber an einer völlig neuen Galerie-Anwendung für Chrome OS gearbeitet, die einige integrierte Bearbeitungstools enthält, wie "9to5google" berichtet.


Wie die meisten anderen in Arbeit befindlichen Funktionen ist auch die neue Galerie-App für Chrome OS derzeit hinter einer Flag (Media App) unter chrome://flags verborgen. Das Aussehen der Anwendung kann je nach Version und Versionskanal von Chrome OS variieren. Die untenstehenden Screenshots stammen aus einem Chromebook on Canary, das die Bleeding-Edge-Version von Chrome OS verwendet und täglich aktualisiert wird.
Die neue Gallery-Anwendung verwendet ein dunkles Thema, ein Feature, das in Zukunft allenfalls auch systemweit Verbreitung finden könnte. Wie nicht anders zu erwarten, kann in der App immer noch mit den Pfeiltasten links und rechts zwischen den Fotos hin- und hergeblättert werden. Am oberen Rand der App findet sich eine Reihe von Steuerelementen für Dinge wie die Zoomstufe und Schaltflächen zum Öffnen verschiedener Seitenbereiche. Das Infofenster zeigt die EXIF-Daten des aktuellen Bildes an, während die anderen Fenster schnellen Zugriff zum Zuschneiden, Drehen, Ändern der Grösse und zum Anpassen der Farben von Fotos bietet.


Obwohl die Gallery-Anwendung bereits heute ein deutlicher Schritt nach vorne gegenüber dem Fotobetrachter von Chrome OS ist, gibt es laut "9to5google" noch einige kritische Fehler in der App. Vom Gebrauch wird deshalb noch abgeraten, bis Google alle Probleme ausgemerzt hat. (swe)


Weitere Artikel zum Thema

Android-Patchday behebt drei kritische Sicherheitslücken

5. Mai 2020 - Googles Security-Bulletin für den Mai listet gegen 40 Schwachstellen auf, die mit den neuesten Patches der Vergangenheit angehören sollen.

Updates für Android kommen schneller

30. April 2020 - Laut einer Studie lassen sich Anbieter von Android-Geräten im Schnitt 38 Tage Zeit, bis Updates ausgeliefert werden. Am schnellsten sind neben Google die Hersteller Sony und Nokia.

Google arbeitet an Debitkarte

20. April 2020 - Bereits 2014, als Google Pay als Google Wallet bekannt war, bot das Unternehmen eine Debitkarte an, die man mit seinem Wallet-Guthaben verwenden konnte. Das Unternehmen schaffte diese 2016 ab, nun scheint das Unternehmen das Konzept aber zu überdenken.

Restriktivere Richtlinien für Google Play Apps

17. April 2020 - Google hat die App-Richtlinien verschärft, um die Sicherheit und Privatsphäre zu schützen. Die neuen Regeln adressieren den Standortzugriff, die Transparenz bei Abos und Preisen wie auch die Verbreitung manipulierter Medien.


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Vor wem mussten die sieben Geisslein aufpassen?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER