Microsoft spendiert Office 365 neue Funktionen
Quelle: Microsoft

Microsoft spendiert Office 365 neue Funktionen

In Powerpoint können Teams Präsentationen nun in Echtzeit miteinander bearbeiten und mitverfolgen, welche Änderungen die Teammitglieder vornehmen. Zudem können Dateien unter Verwendung von Outlook nun direkt mit anderen Personen in der Cloud geteilt werden.
30. November 2016

     

Microsoft hat an Office 365 gefeilt und bringt gemäss einem Blog-Beitrag einige Neuerungen für die Suite. So können Windows-Nutzer demnächst bei der Erstellung von Powerpoint-Präsentationen in Echtzeit zusammenarbeiten. Alle Mitglieder einer Gruppe sehen, wenn ein anderes Mitglied an einem Slide arbeitet, welche Änderungen es vornimmt oder welche Kommentare es hinterlässt. Daneben können Dokumente neu in Outlook in Cloud-Dokumente umgewandelt werden, indem sie direkt in Outlook ihre Dateien in Onedrive hochladen. Die in der Cloud hinterlegten Dokumente können anschliessend – ebenfalls direkt in Outlook – mit ausgewählten Personen geteilt werden.


Zusätzlich hat Microsoft in Word, Excel und Powerpoint einen neuen "Shared with Me"-Button eingeführt, der es einem erlaubt, mit einem Klick eine Übersicht über diejenigen Dateien zu erhalten, die mit einem geteilt wurden. Und die letzte Neuerung betrifft die Benachrichtigungen auf mobilen Geräten: Neu sollen nämlich die Nutzer von Smartphones und Tablets darüber informiert werden, wenn jemand an Word-, Excel- und Powerpoint-Dokumenten arbeitet, welche sie freigegeben haben. (af)


Weitere Artikel zum Thema

Microsoft arbeitet an neuem Windows-10-Design

29. November 2016 - Unter dem Codenamen "Neon" soll Microsoft an einer neuen Designsprache für Windows 10 arbeiten. Zu Gesicht bekommen soll man diese in knapp einem Jahr.

Microsoft macht Holoportation mobil

27. November 2016 - Microsoft-Forscher haben die Datenmenge für die Echtzeit-Übertragung von Virtual-Reality-Hologrammen um 97 Prozent verringert und konnten das System erstmals in einem Auto unterbringen.

Microsoft will den Kauf von Linkedin mit der Öffnung von Outlook besiegeln

24. November 2016 - Microsoft will die EU-Kommission dazu bewegen, der Übernahme von Linkedin zuzustimmen. Im Gegenzug will man Outlook und dessen API auch für andere Anbieter beruflicher Netzwerke öffnen.

Microsoft arbeitet an x86-Emulator für ARM-Plattform

24. November 2016 - Microsoft soll daran arbeiten, einen x86-Emulator für Windows 10 Mobile zu entwickeln. Dies würde es ermöglichen, x86-Anwendungen direkt auf dem Smartphone zu betreiben.

Web-Outlook mit neuen Collaboration-Features

18. November 2016 - Microsoft hat die Web-Version von Outlook mit einer neuen Datei-Ansicht ausgestattet, womit die Zusammenarbeit in Gruppen erleichtert und auch die Onedrive- und Sharepoint-Einbindung optimiert werden.


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Aus welcher Stadt stammten die Bremer Stadtmusikanten?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER