Dropbox neu mit Active-Directory-Integration

Dropbox neu mit Active-Directory-Integration

7. Juni 2015 - Mit diversen Neuerungen will Dropbox die Unternehmensklientel besser unterstützen. Unter anderem will man den Speicherdienst auch an Microsofts Active Directory anbinden.
Dropbox neu mit Active-Directory-Integration
(Quelle: Dropbox)
Cloud-Speicher-Anbieter Dropbox will seine Unternehmenskunden besser unterstützen und hat zu diesem Zweck diverse Funktionen und Features angekündigt. Wie das Unternehmen in einem Blog-Beitrag bekannt gibt, will man Dropbox for Business mit Microsofts Verzeichnisdienst Active Directory integrieren. Hierfür wurde ein sogenannter Active Directory Connector veröffentlicht, der derzeit allerdings erst in einer Beta-Version zur Verfügung steht und voerst nur ausgesuchten Kunden zugänglich gemacht wird.

Wie es weiter heisst, stehen zudem neu abgestufte Administrations-Rollen zur Verfügung, welche die Delegation von Rechten und Verantwortlichkeiten in einem dreistufigen Modell erlauben. Dazu wurde auch ein Enterprise Installer veröffentlicht, welcher den Remote-Rollout von Dropbox for Business auf Windows-Desktops ermöglicht. Schliesslich wurden auch die Programmierschnittstellen erweitert, indem neu Shared Folders unterstützt werden.


Die neuen Dropbox-Features werden am 18. Juni in einem Live-Webinar vorgestellt und im Detail erläutert. Registrationen für das Webinar werden per sofort entgegengenommen. (rd)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Wieviele Fliegen erledigte das tapfere Schneiderlein auf einen Streich?
Antwort
Name
E-Mail
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER