Microsoft spendiert Office für iOS iCloud-Unterstützung

Microsoft spendiert Office für iOS iCloud-Unterstützung

(Quelle: Microsoft)
17. Februar 2015 - Die Nutzer der Office-Suite für iOS haben ab sofort die Möglichkeit, ihre Dokumente direkt in der iCloud abzulegen. Die Anbindung der Apple-Cloud kommt aber mit einigen Einschränkungen.
Microsoft Office-Suite bietet in der iOS-Version neu Unterstützung für Apples Speicherdienst iCloud. Ein entsprechendes Update erlaubt es den Anwendern folglich künftig, Dokumente in der Apple-Cloud zu öffnen, zu bearbeiten und abzuspeichern – dies ohne dass hierfür ein Office-365-Abo gelöst werden muss. Anders als bei der Dropbox-Anbindung erlaubt es Microsoft den Usern "The Verge" zufolge aber nicht, iCloud zur Places-Sektion hinzuzufügen. Stattdessen findet sich der entsprechende Link unter dem Menüpunkt More. Ausserdem gibt es auch Einschränkungen bezüglich der Dateitypen. So könne man beispielsweise zwar eine Thumbnail Preview eines Textes aufrufen, welcher mit Textedit auf einem Mac erstellt wurde, man kann aber nicht auf dieses Dokument zugreifen und es bearbeiten. (af)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Was für Schuhe trug der gestiefelte Kater?
Antwort
Name
E-Mail
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER