Windows 10 blockiert Startmenü-Alternative

Windows 10 blockiert Startmenü-Alternative

Windows 10 blockiert Startmenü-Alternative

(Quelle: SITM)
23. November 2014 - Wer Windows 10 Technical Preview Build 9879 zusammen mit dem alternativen Startmenü Classic Shell nutzen will, wird feststellen, dass Windows 10 die Installation der Freeware blockiert. Ein einfacher Trick sorgt allerdings für Abhilfe.
Offensichtlich will Microsoft nicht, dass Tester von Windows 10 Technical Preview alternative Startmenüs einsetzen. Jedenfalls wird eine Installation der Freeware Classic Shell (Download in unserer Freeware Library) vom jüngsten Build 9879 blockiert, wie "Winaero" berichtet. Es wird vermutet, Microsoft wolle mit der Blockade die Tester dazu zwingen, sich zum neuen Startmenü von Windows 10 zu äussern, was natürlich nicht möglich ist, wenn dies durch Classic Shell ersetzt wird.

Offensichtlich hat man sich beim Verhindern der Classic-Shell-Installation aber nicht allzu viel Mühe gegeben: Laut dem "Winaero"-Bericht klappt die Installation bereits, wenn man den Namen der Installationsdatei durch eine beliebige andere Bezeichnung ersetzt. (rd)

Kommentare

Samstag, 22. November 2014 Marco
Die Frage ist natürlich wozu man noch Classic Shell installieren will beim neuen (alten) Startmenü von Windows 10. Also ich sah da auf meiner Testinstallation keinen Grund.

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Was für Schuhe trug der gestiefelte Kater?
Antwort
Name
E-Mail
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER