Swisscom macht Docupass elektronisch

Swisscom macht Docupass elektronisch

(Quelle: Pro Senectute)
(Quelle: Pro Senectute)
3. Februar 2014 - Die eigene Patientenverfügung in Form des Docupass von Pro Senectute kann neu auch auf Swisscoms Evita-Plattform hinterlegt werden.
Die auf dem Vorsorgeausweis Docupass von Pro Senectute hinterlegten Daten können neu auch elektronisch abgespeichert werden und sind so jederzeit und überall verfügbar. Möglich macht dies eine Zusammenarbeit mit Swisscom und eine Verknüpfung mit dessen elektronischem Gesundheitsdossier Evita.

Beim Docupass handelt sich um ein Vorsorgedossier im Kreditkartenformat, auf dem man persönliche Wünsche und Forderungen im Zusammenhang mit Krankheit, Pflege, Sterben und Tod festhalten kann.

Der Docupass wurde angeblich bereits über 55'000 Mal verkauft und kostet einmalig 19 Franken. Die Hinterlegung im elektronischen Gesundheitsdossier Evita schlägt derweil mit 29 Franken pro Jahr zu Buche, wobei die Mindestvertragsdauer zwei Jahre beträgt. (mv)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Wie hiess im Märchen die Schwester von Hänsel?
Antwort
Name
E-Mail
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER