SAP entwickelt Business by Design nicht mehr weiter

SAP entwickelt Business by Design nicht mehr weiter

22. Oktober 2013 - Die KMU-Software Business by Design, die SAP 2010 lanciert hat, wird künftig nicht mehr weiterentwickelt. Ein kleines Team in Indien soll sich um die Wartung kümmern.
(Quelle: SAP)
SAP stellt die Weiterentwicklung seiner vor rund drei Jahren lancierten KMU-Software Business by Design ein, wie die "Wirtschaftswoche" aus Unternehmenskreisen erfahren und SAP gegenüber dem Medium bestätigt hat. Am 10. Oktober soll Technikvorstand Vishal Sikka den Mitarbeitern den Stopp mitgeteilt haben. Einzig ein kleines Team in Indien wird sich künftig um die Wartung der Software kümmern. Zudem werde Business by Design nicht aus dem Programm genommen und bleibe Bestandteil des Angebots. Entlassungen soll es keine geben, die Entwickler sollen in anderen Konzernbereichen beschäftigt werden.


Bereits die Lancierung von Business by Design bereitete SAP Kopfzerbrechen. Teilweise sollen ab dem Entwicklungsstart im Jahre 2003 bis zu 3000 Entwickler daran gearbeitet haben. Auf den Markt kam die Software dann mit zwei Jahren Verspätung 2010. Die Gesamtinvestitionen dürften sich laut Schätzungen aus Kreisen der Arbeitnehmer auf rund drei Milliarden Euro belaufen, so die "Wirtschaftswoche". (abr)

Kommentare

Dienstag, 22. Oktober 2013 Seneca
WOW. Wie tröstlich für die Kunden dass SAP selber damit drei Milliarden Euro verbraten hat. Da kann man über die läppischen Beträge die man selber damit in den Sand gesetzt hat doch nicht meckern.

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Wieviele Fliegen erledigte das tapfere Schneiderlein auf einen Streich?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER