Google entkoppelt seine Dienste von Google+

Google entkoppelt seine Dienste von Google+

28. Juli 2015 -  In den kommenden Monaten will Google den Google+-Zwang aus seinen Diensten verbannen. Den ersten Schritt in Richtung Entkoppelung geht das Unternehmen bei Youtube.
Google entkoppelt seine Dienste von Google+
(Quelle: Google)
Nachdem Google seinen Kunden im September des letzten Jahres bereits den Google+-Zwang bei der Eröffnung eines neuen Gmail-Accounts erliess (Swiss IT Magazine berichtete), setzt das Unternehmen diese Entwicklung nun fort. In den kommenden Monaten soll der Google+-Zwang aus allen Google-Diensten verbannt werden, wie das Unternehmen in einem Blog-Beitrag schreibt. Den Anfang hierbei macht das Videoportal Youtube. So werden ab sofort die Kommentare nicht mehr zwischen Youtube und Google+ ausgetauscht. Vollständig entkoppeln können Nutzer Youtube vom sozialen Netzwerk aber erst im Verlauf der kommenden Monate. Neben der Entkoppelung der Dienste verspricht der Suchmaschinenriese zudem, verbesserte Optionen und Tools für das Verwalten und Entfernen der öffentlichen Profile bereitzustellen. (af)
Weitere Artikel zum Thema
 • Google+ neu mit Mindestalter-Beschränkung für Beiträge
 • Google beginnt mit der Loslösung einzelner Dienste von Google+
 • Neue Version von Google+ soll Android-Zukunft zeigen

Vorherige News
 
Nächste News

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage Wieviele Fliegen erledigte das tapfere Schneiderlein auf einen Streich?
Antwort
Name
E-Mail
NEWSLETTER ABONNIEREN
Abonnieren Sie unseren täglichen Newsletter mit den wichtigsten ICT-Meldungen
SWISS IT MAGAZINE - AUSGABE 2019/05
Schwerpunkt: Storage & Data Analytics
• Storage Trends 2019
• All-Flash-Storage im Aufwind
• Wenn Multi-Cloud zum Standard wird
• Fallbeispiel: Von Cloud zu Cloud
• Machine Learning für mehr Sicherheit
Zum Inhaltsverzeichnis
SPONSOREN & PARTNER