HP tüftelt an neuer PC-Architektur

HP tüftelt an neuer PC-Architektur

13. Juni 2014 - Unter dem Namen "The Machine" arbeitet HP an einem Projekt, das die Computer-Welt revolutionieren soll. Die neue Rechnerarchitektur soll es ermöglichen, sämtliche Daten eines Speichers in weniger als 250 Nanosekunden anzusprechen.
(Quelle: HP)
HP soll unter dem Namen "The Machine" an einer neuen Computer-Architektur tüfteln, welche massiv höhere Datengeschwindigkeiten bei geringerem Energieverbrauch ermöglichen soll, wie "Golem" schreibt. Demnach sollen die Prozessoren künftig in der Lage sein, innerhalb von weniger als 250 Nanosekunden sämtliche Bytes eines Speichers aufzurufen. Hierfür setzt der PC-Hersteller unter anderem auf die Memristor-Technologie, welche die Trennung zwischen Massen- und Arbeitsspeicher aufheben soll. Zusätzlich sollen die Kupferleitungen zwischen den einzelnen Systemkomponenten durch optische Verbindungen ersetzt werden, welche Datenübertragungsraten von bis zu 6TB/s ermöglichen sollen.

Das Projekt, an dem inzwischen rund drei Viertel der HP-Labs-Angestellten arbeiten sollen, könnte bereits 2017 umgesetzt werden. Spätestens Ende dieses Jahrzehnts will HP den Durchbruch aber erreichen, heisst es. Die Lösung soll nicht nur in Standard-PCs verbaut werden, sondern könne auch in Smartphones oder Supercomputern eingesetzt werden.

Ausserdem arbeitet HP auch an einem neuen Betriebssystem, dass von "The Machine" unterstützt wird. Das Machine OS soll auf Linux basieren.
(af)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Aus welcher Stadt stammten die Bremer Stadtmusikanten?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER