Vision Pro soll in Europa zuerst in Deutschland, Frankreich und im UK erscheinen
Quelle: Apple

Vision Pro soll in Europa zuerst in Deutschland, Frankreich und im UK erscheinen

Unbestätigten Meldungen zufolge könnten Deutschland, Frankreich und das UK die ersten Länder in Europa sein, in denen Apple das Mixed-Reality-Headset Vision Pro auf den Markt bringt.
17. März 2024

     

Hinweise deuten darauf hin, dass Apples Mixed-Reality-Headset Vision Pro nach dem Launch in den USA in Europa zuerst in Deutschland, Frankreich und im UK auf den Markt kommen wird. Wie "MacRumors" meldet, wurden im Code der virtuellen Bildschirmtastatur von VisionOS zwölf neue Länder entdeckt, die künftig unterstützt werden sollen. Während bis anhin nur in Englisch (US) getippt werden konnte, versteht sich Vision Pro fortan auch mit den europäischen Sprachen Deutsch (Deutschland), Französisch (Frankreich) sowie Englisch (UK). Hinzu kommen die folgenden neun weiteren Sprachen: Kantonesisch (traditionell), Chinesisch (vereinfacht), Englisch (Australien, Kanada, Japan, Singapur), Französisch (Kanada) sowie Japanisch und Koreanisch.


"MacRumors" vermutet, dass die Sprachunterstützung auf die Länder hinweist, in denen die Vision Pro als nächstes auf den Markt geworfen wird. Apple hat zwar bereits beim Launch in den USA im Februar angekündigt, man werde im Verlauf des Jahres weitere Märkte bedienen, nannte aber keine Länder und lieferte auch keinen Zeitrahmen. "MacRumors" verweist hier auf die Vermutungen von Analysten, die mit einer Öffnung für weitere Märkte noch vor der Worldwide Developers Conference rechnen, die voraussichtlich im Juni über die Bühne geht; das konkrete Datum wurde noch nicht kommuniziert. (rd)


Weitere Artikel zum Thema

Steigende Zahl an Käufern gibt Apple Vision Pro zurück

16. Februar 2024 - Kopfschmerzen, Übelkeit, hoher Preis: Viele Nutzer sind zwar grundsätzlich angetan von den technischen Möglichkeiten der Vision Pro von Apple, geben das Produkt aufgrund verschiedener Gründe aber aktuell dennoch zurück. Der Zeitpunkt ist nicht beliebig.

Apple kündigt über 600 Apps für Vision Pro an

5. Februar 2024 - Von Anfang an können Vision-Pro-Käufer auf eine Fülle speziell angepasster Apps zählen, darunter neben Unterhaltungs- und Gaming-Apps auch Microsofts Office-Suite, Zoom und Webex.

Vision Pro war innert 17 Minuten ausverkauft

22. Januar 2024 - Laut dem Analysten Ming-Chi Kuo konnte Apple am ersten Vorverkaufstag innert kürzester Zeit 160'000 bis 180'000 Vision-Pro-Geräte an die Kundschaft verkaufen.


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Vor wem mussten die sieben Geisslein aufpassen?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER