Microsoft hilft bei der Entwicklung von ARM-optimierten Apps
Quelle: Microsoft

Microsoft hilft bei der Entwicklung von ARM-optimierten Apps

Mit dem ARM Advisory Service unterstützt Microsoft Entwickler neu bei der Programmierung von ARM-optimierten Apps und will damit die Verfügbarkeit von nativen Windows-Apps auf ARM-basierten Geräten erhöhen.
17. Oktober 2023

     

Der Marktanteil von ARM wird sich von aktuell 14 Prozent bis 2027 auf 25 Prozent erhöhen, so die Marktforscher von Counterpoint. Microsoft nimmt dies zum Anlass, einen ARM Advisory Service für Entwickler zu lancieren, wie die Redmonder in einem Blogbeitrag ankündigen. Dieser Service soll Entwickler bei der Errichtung von ARM-optimierten Apps unterstützen und damit die Verfügbarkeit von nativen Windows-Apps auf ARM-basierten Geräten erhöhen. Denn die Kompatibilität von Anwendungen für Windows on ARM werde künftig unerlässlich sein.


Das neue kostenlose technische Beratungsprogramm beinhaltet unter anderem technische Workshops für Best Practices, Leitlinien und Implementierungsfragen rund um die Entwicklung sowie Vorschläge für Plattform-Features, um die ARM-Anwendungserfahrung zu verbessern. Weiter bietet der ARM Advisory Service Code-Beispiele und Überprüfungen sowie Unterstützung bei der Behebung von Problemen rund um die Portierung oder Entwicklung von ARM-Apps. Und schliesslich stehen Microsoft-Ingenieure bereit, um bei der Software-Entwicklung zu helfen und Produkt-Rückmeldungen zu geben. (abr)


Weitere Artikel zum Thema

Das nächste Surface Go kommt doch nicht mit ARM-Prozessor

7. August 2023 - Das auf den Herbst geplante Surface Go 4 mit Qualcomm-SoC wird erst später auf den Markt kommen. Stattdessen bringt Microsoft zuerst eine aufgefrischte Version des Surface Go 3 mit Intel-N200-Prozessor und verbesserter Reparierbarkeit.

Microsoft ermöglicht WSL2 für ARM64

16. März 2023 - Microsoft hat eine neue WSL-Version als Preview veröffentlicht. Wesentliche Neuerung ist die Unterstützung benutzerdefinierter Kernel für ARM64-Geräte.

Microsoft stellt ARM-Rechner für Entwickler vor

26. Oktober 2022 - Mit dem Windows Dev Kit 2023 verkauft Microsoft neu einen Rechner auf ARM-Basis für Entwickler, die Windows-Apps für die ARM-Plattform bauen wollen.


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Vor wem mussten die sieben Geisslein aufpassen?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER