X Blue Subscriber können blauen Haken verbergen
Quelle: Depositphotos

X Blue Subscriber können blauen Haken verbergen

Wer sich X Blue und damit den blauen Haken für sein Twitter- respektive X-Account holt, kann seinen privilegierten Status künftig verschleiern. Ganz überall wird das aber noch nicht klappen. Das Umbenennungs-Chaos geht derweil ungebremst weiter.
2. August 2023

     

Abonnenten der kostenpflichtigen Premium-Subscription X Blue (ehemals Twitter Blue) können neu ihre blauen Haken verbergen lassen, wenn sie ihren Abo-Status nicht öffentlich zeigen wollen. Allerdings soll das noch nicht durchgängig funktionieren, X garantiert die Versteckfunktion bisher nur in Posts und auf dem Profil selbst. An "gewissen Stellen" – näheres wird jedoch nicht erläutert – soll das Checkmark beziehungsweise der Abo-Status aber nach wie vor einsehbar sein. Ausserdem seien gewisse Features nicht verfügbar, wenn der Premium-Status versteckt wird. Auch hier wird jedoch nicht genannt, welche Funktionen eingeschränkt werden. Seit dem Winter 2022 ist das Abo und damit der blaue Verifikationshaken zahlenden Kunden vorbehalten. Das hat zu hitzigen Diskussionen um Sinn und Unsinn des Schritts geführt. Als provokative Geste schaltete CEO Elon Musk damals ungefragt Blue-Abos für einige seiner Kritiker – darunter etwa Schriftsteller Stephen King – frei. Mit der neuen Hide-Funktion müssten wenigstens diese sich nun keine Blösse mehr geben.

Die ganze Ungewissheit um die nächsten Schritte von X findet sich auch im nach wie vor bestehenden Umbenennungs-Chaos wieder, welches mit der Namensänderung von Twitter auf X einhergeht. Mittlerweile wurde der Name von Tweetdeck auf XPro geändert, die URL bleibt mit https://tweetdeck.twitter.com/ derzeit aber noch die alte. Ebenfalls nach wie vor im Gespräch ist die Diskussion über das X-Logo, welches etwas überstürzt implementiert wurde. Dieses soll sich nach und nach weiterentwickeln, wie Musk jüngst verkündete. Weiter sollen die Begriffe Tweets und Retweets alsbald mit Posts und Reposts ersetzt werden. (win)



Weitere Artikel zum Thema

Twitters Probleme mit Namensänderung auf X

31. Juli 2023 - Die Namensänderung von Twitter auf X wird in Windeseile umgesetzt. Das führt an verschiedenen Ecken und Enden zu Problemen.

Twitter stellt eigenen Account ein, @X ist der neue Firmenkanal

26. Juli 2023 - Mit dem Aus für den offiziellen @twitter-Account vollzieht das Unternehmen nun auch auf der eigenen Plattform den Namenswechsel. Auch die Kanäle für Devs und Support werden umbenannt.

Elon Musk will den blauen Vogel abschiessen

24. Juli 2023 - Bald soll das blaue Twitter-Vögelchen verschwinden. Elon Musk hat die Twitter-Community aufgefordert, neue Logos im Stil des Brands X zu entwerfen, der beste Vorschlag soll dann global online gehen.


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Vor wem mussten die sieben Geisslein aufpassen?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER