KI-Bing für alle in den Startlöchern
Quelle: Microsoft

KI-Bing für alle in den Startlöchern

Über einen kleinen Umweg ist die neue KI-fähige Bing-Suche von Microsoft praktisch öffentlich zugänglich. Es dürfte nicht mehr lange dauern, bis Microsoft das Beta-Stadium für beendet erklärt.
16. März 2023

     

Die dank ChatGPT-Integration mächtige Suchmaschine Bing ist in aller Munde und dabei geht schnell vergessen, dass es sich immer noch um eine Beta-Version handelt, zu welcher nicht alle User Zugang haben. Doch das dürfte sich offensichtlich sehr bald ändern, wie "Engadget" berichtet. Auf der Bing-Website steht zwar nach wie vor der Hinweis, dass man sich bei Interesse auf die Warteliste setzen soll. Doch wer daraufklickt und sich anschliessend mit seinem Microsoft-Login einloggt, erhält sofortigen Zugang zu Bing und allen neuen Features von ChatGPT-4. ("Swiss IT Magazine" berichtete)


Microsoft hat den öffentlichen Zugang zu Bing zwar noch nicht angekündigt oder gar bestätigt, aber angesichts der Möglichkeit, die Suchmaschine nur mittels Anmeldung zu nutzen, lässt darauf schliessen, dass das bald geschehen wird. Ein grosser Vorteil von Bing besteht ausserdem darin, dass man ansonsten kostenpflichtige Funktionen von ChatGPT-4 gratis nutzen kann. OpenAI setzt auf seiner Website für viele neue Features sowie einen garantierten Zugang das kostenpflichtige Abo ChatGPT-Plus für 20 Dollar monatlich voraus. (dok)


Weitere Artikel zum Thema

KI-Bing kommt in die Taskbar von Windows 11

1. März 2023 - Nachdem Microsoft im Februar eine Bing-Version mit KI-Unterstützung erstmals zugänglich gemacht hat, kommt nun bereits die Integration in die Taskbar von Windows 11.

KI-Bing kommt als Preview aufs Smartphone

24. Februar 2023 - Das neue, smarte Bing von Microsoft kann ab sofort auch als App auf dem Handy installiert werden. Neu sind die Spracheingabe sowie Quellenverweise in der Antwort.

ChatGPT soll auch in die Office-Suite eingebunden werden

10. Januar 2023 - Nebst Bing möchte Microsoft auch die Office-Suite mit der KI-Anwendung ChatGPT ausstatten. Fixe Zeitpläne dazu gibt es allerdings noch keine.


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Welche Farbe hatte Rotkäppchens Kappe?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER