Connect 2022: Opacc zeigt erstmals neue ERP-Generation Nytron
Quelle: Swiss IT Media

Connect 2022: Opacc zeigt erstmals neue ERP-Generation Nytron

Im Rahmen der Opacc Connect 2022 konnten die Gäste einer umfangreichen User Journey durch die Opacc-Lösungen beiwohnen. Auch gab auch einen Einblick in die kommende ERP-Generation Nytron. Sogar ein provisorisches Launch-Datum wurde angekündigt.
24. November 2022

     

Der Schweizer ERP-Hersteller Opacc führte am 23. November 2022 seine Hausmesse Opacc Connect im Verkehrshaus Luzern durch. Dabei konnten die Besucher nicht nur eine Reise durch die gesamte Opacc-Lösung miterleben, es gab auch aufregende News zur neuen Generation des ERP-Systems namens Nytron. Es war bereits die 15. Ausführung des Events, bei dem Opacc seine Kunden, Partner und die Presse zur Veranstaltung lädt. Das Verkehrshaus Luzern war passend zur präsentierten User Journey ein traditionsreicher Ort für die Connect, ist es doch bereits das 11. Mal, an dem man im beliebten Freizeitzentrum zu Gast ist.

Als erste Station erwartete die Gäste um die Mittagszeit ein Steh-Lunch, im Rahmen dessen es zu verschiedenen Leckereinen genug Gelegenheiten zum gegenseitigen Austausch und Networking gab. Darauf wurden die Anwesenden in den grossen Coronado-Saal gebeten, wo diese mit einer kleinen musikalischen Einlage der Musikerin Frölein da Capo begrüsst wurden. Im Anschluss führte der Moderator des Events Ramon Häfliger, langjähriger Mitarbeiter und heute Kommunikationsmanager bei Opacc, in den Event ein.


Nachdem man die letzte Opacc Connect 2020 pandemiebedingt in virtueller Form durchführen musste, scheinen sich die Gäste auf die erneute Live-Durchführung entsprechend gefreut haben: Erstmals knackte der ERP-Spezialist mit der 2022-Ausführung die Grenze von 500 Teilnehmern, wie CEO Beat Bussmann in seiner Eröffnungsrede erfreut berichtete.

Opacc lädt zur Reise

Es drehte sich bei der Opacc Connect 2022 vieles um die User Experience respektive die User Journey, und so betonte Bussmann zu Beginn: "Anwender müssen das System beherrschen, nicht das System die Anwender." Und so strukturierte Opacc den Ablauf des Bühnenteils nach dem Motto des Events "Better Experience" und nahm die Teilnehmer auf eine volle User Experience Journey mit, die von A bis Z durchgespielt wurde (siehe Grafik in der Bildergalerie). Für jede der Stationen in der Reise durch die Opacc-Lösungen präsentierten ein bis zwei Spezialisten des Unternehmens aus dem jeweiligen Fachbereich den Prozess und die Neuheiten, die in ihrem Resort hinzugekommen sind. Die Präsentationen orientierten sich dabei augenscheinlich an den tatsächlichen Anliegen und Wünschen, die die Opacc-Kunden beschäftigen, wie den Reaktionen des Publikums mehrfach anzumerken war. Die Referenten setzten dabei auf einen persönlichen und nicht selten humoristischen Ansatz, mit dem sie kundennah die Lösungen und Neuheiten erklärten. Konzeptionell setzte Opacc hierbei auf Kompetenz, Kundennähe und eine gehörige Portion Schalk statt aufgesetzter Corporate-Kommunikation. Und die Teilnehmer scheinen das durchaus zu schätzen, wie sowohl den regelmässigen Lachern wie auch den regen inhaltlichen Diskussionen in der Pause und nach dem Event anzumerken war.

Inhaltlich wurde dabei wie angemerkt die Lösung in voller Breite behandelt. So sprachen beispielsweise Christoph von Däniken, Produkt Manager CRM und Luzi Hitz, Projektleiter CRM, über die Veredelung von Kontakten im CRM im Zusammenspiel mit den Opacc Cloud Services. Product Manager E-Business Chris Iten präsentierte in seinem Referat die Marketing-Automation auf Basis von OXAS (Opacc Extended Application Services) und André Sidler, Teamleiter ERP, gewährte gemeinsam mit André Krause, Projektleiter ERP, Einblicke ins Warehouse Management mit Opacc Warehouse.


Dazu gab es zwischen den Feature-Referaten Video-Einspieler und Interviews mit repräsentativen Kunden wie der Baloise Session, Musik Hug oder dem Holzheizungsspezialisten Heitzmann.

Nytron: Die neue Generation

Bereits 2018 hat Opacc mit der Entwicklung einer neuen Generation seines ERP-Systems begonnen. Und über die beim Event regelmässigen via Mobile durchgeführten Live-Umfragen wurde auch klar, dass die Kunden einer Ankündigung zu Nytron bereits gespannt entgegenblicken.

Zum Ende des Bühnenteils der Opacc Connect liess der ERP-Spezialist dann die Bombe platzen. Die Entwicklung von Nytron ist in vollem Gange und das Unternehmen hat bereits schon einen provisorischen Release-Termin definiert: Wenn alles nach Plan laufen sollte, will man Ende März 2024 mit Nytron live gehen. Damit geht die ERP-Geschichte von Opacc, die vor 34 Jahren im Jahr 1988 begann, in ein neues wichtiges Kapitel.


Auch gewährten Stéphane Barbey, Bereichsleiter Produkt-Entwicklung, CTO Christian Reiter und CEO Beat Bussmann gar einen ersten Einblick in Nytron, unter anderem mit einer Live-Demo der bereits entwickelten Elemente. Einmal mehr wurde dabei die User Experience hervorgehoben, die für Opacc beim Design der neuen Version im Zentrum steht. Die Oberfläche ist nach modernen UX-Standards gestaltet und wird 16:9-optimiert und Touch-fähig sein. Weiter sollen alle Do-it-yourself-Einstellungen weiterhin verfügbar sein, wie Reiter versprach. In der Live-Demo zeigte Reiter den Anwesenden persönlich die neuen UX-Elemente. Darunter sind etwa eine verbesserte Navigations-Sidebar, ein frisch aufgeräumter Eingabebereich und das neue Fenster-Management, das nun auf einer Tab-Struktur aufbaut, um dem Fenster-Wildwuchs auf dem Desktop entgegenzuwirken.

Ein Fest für alle Sinne

In Sachen Stimmung und Rahmenprogramm bot die Opacc Connect ebenfalls einiges. Neben der bereits erwähnten musikalisch-humoristischen Unterhaltung durch Frölein da Capo dokumentierte die Comic-Zeichnerin Agnes Avagyan den Event in gezeichneter Form und karikierte drei glückliche Wettbewerbsgewinner zum Schluss der Veranstaltung noch einzeln. Weiter gewährten die zahlreichen Lernenden bei Opacc an einem Stand einen Einblick in ihren Alltag und ihre Tätigkeiten.


Und zum Schluss konnten die Gäste nach dem Bühnen-Event den Abend in gemütlicher Stimmung beim Flying Dinner und Getränken in der Halle Luft- und Raumfahrt ausklingen lassen, bevor man sich auf den Heimweg machte. (win)



Weitere Artikel zum Thema

Fallbeispiel: Von DOS bis in die Cloud - Ein ERP für die Ewigkeit

9. Juli 2022 - Bei der Notterkran Group steht als ERP seit über 20 Jahren Opacc im Einsatz, von der DOS-basierten Anwendung über den On-Premises-Betrieb bis zur heutigen Cloud-Lösung. CIO Marc Notter will auch in Zukunft auf den Schweizer Anbieter setzen.

Opacc setzt sich für Nachwuchsförderung ein

15. Juni 2021 - Opacc, das aktuell neun Lernende in den Berufsbildern Mediamatiker EFZ und Informatiker EFZ Plattformentwicklung beschäftigt, führte die Schnuppertage heuer online durch und engagiert sich mit Rekrutierungskampagnen und Bildungsprogrammen gegen den Fachkräftemangel.

Opacc Connect 2020 ganz nah bei den Kunden

27. Oktober 2020 - Corona-bedingt fand Opaccs Kundenvent Opacc Connect heuer digital statt. Das Unternehmen bot dabei ein Paket an, durch das ein Opacc-Projekleiter beim Kunden vor Ort war und allfällige Fragen direkt vor Ort beantwortete.


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Wieviele Zwerge traf Schneewittchen im Wald?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER