Opacc setzt sich für Nachwuchsförderung ein
Quelle: Opacc

Opacc setzt sich für Nachwuchsförderung ein

Opacc, das aktuell neun Lernende in den Berufsbildern Mediamatiker EFZ und Informatiker EFZ Plattformentwicklung beschäftigt, führte die Schnuppertage heuer online durch und engagiert sich mit Rekrutierungskampagnen und Bildungsprogrammen gegen den Fachkräftemangel.
15. Juni 2021

     

Die Schweizer Softwareschmiede Opacc engagiert sich gegen den Fachkräftemangel und will dem ausgetrockneten Personalmarkt entgegenwirken. Denn nicht etwa Corona sondern vielmehr der Mangel an Fachkräften bremse das Unternehmen, wie es in einer Mitteilung heisst. Eine Rekrutierungskampagne sorgte hier im letzten Jahr für Abhilfe, konnten damit doch 29 neue Arbeitsplätze in Rothenburg und Münchenstein geschaffen werden. Und auch interne Bildungsprogramme werden schwer gewichtet.

"Opacc ist sich der anspruchsvollen Umstände auf dem Personalmarkt bewusst und setzt deshalb auf Eigeninitiative. Wir haben unsere Schulungen während der Pandemie weitergeführt, sowohl für unsere Kunden wie auch intern für unsere Mitarbeitenden. Bereits in der ersten Pandemiewelle 2020 haben wir die Produktschulung umgehend auf Online umgestellt und für unsere eigenen Mitarbeitenden intensiviert. Später haben wir die Schulungen für unsere Kunden ebenfalls digitalisiert. Die Nachfrage bei den Opacc-Kunden war spürbar hoch und zugleich eine Herausforderung für die Teacher. Wir haben viel Wertvolles dabei gelernt", so Walter Dettling, Leiter Opaccacademy in Rothenburg.


Und auch die Nachwuchsförderung kommt nicht zu kurz, etwa durch die Berufsausbildung für Mediamatiker und neu auch Informatiker EFZ Plattformentwicklung. Dazu meint der Lehrlingsverantwortliche Marco Stuber: "Die Ausbildung junger Menschen in ICT-Berufen ist enorm wichtig, um dem Fachkräftemangel zu begegnen." So veranstaltete Opacc im Frühjahr zwei Schnuppertage in Rothenburg, die aufgrund von Corona online stattfanden und an denen je 15 Jugendliche teilgenommen haben. (abr)



Weitere Artikel zum Thema

Das Projekt: ERP-Integration bei Cabana

1. Mai 2021 - Es brauchte einen grösseren Umweg, bis der Bodenspezialist Cabana mit der ERP-Suite von Opacc zu einem firmenübergreifenden System fand, das die Ansprüche des Unternehmens optimal abdeckt.

Opacc Connect 2020 ganz nah bei den Kunden

27. Oktober 2020 - Corona-bedingt fand Opaccs Kundenvent Opacc Connect heuer digital statt. Das Unternehmen bot dabei ein Paket an, durch das ein Opacc-Projekleiter beim Kunden vor Ort war und allfällige Fragen direkt vor Ort beantwortete.

So wird bei Abacus und Opacc gearbeitet

1. Februar 2020 - Wie arbeiten namhafte Schweizer Softwareunternehmen, wie funktioniert die Entwicklung und Technologie bei diesen Firmen? Diesen Fragen ist «Swiss Made Software» im Rahmen des «Swiss Developer Survey» nachgegangen.


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Was für Schuhe trug der gestiefelte Kater?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER