Apple kurbelt AR- und VR-Entwicklung an

Apple kurbelt AR- und VR-Entwicklung an

Apple kurbelt AR- und VR-Entwicklung an

(Quelle: Apple)
15. November 2022 - Apple wird offenbar nicht einfach ein Mixed-Reality-Headset herausgeben, sondern soll auch an einer eigenen 3D-Mixed-Reality-Welt, einem Video-Service und Entwicklungs-Tools für Augmented- und Virtual-Reality-Anwendungen arbeiten.
Seit Monaten, ja sogar Jahren wird über ein Mixed-Reality-Headset aus dem Hause Apple spekuliert. Die neuesten Gerüchte besagen nun, dass das Unternehmen aktuell intern eine erste Version des Betriebssystems, das dereinst auf der Brille laufen wird, fertigstellt. Das OS mit dem Codenamen «Oak», das auch schon als realityOS bezeichnet wurde, sollte laut Mark Gurman von "Bloomberg" damit für den Hardware-Launch im kommenden Jahr bereit sein.

Mit einer ersten, bald fertigen Version von realityOS intensiviert Apple nun offenbar auch die Entwicklung von Inhalten für sein Mixed-Reality-Headset. Darauf deuten gemäss Gurman einige Stellenausschreibungen hin. So soll das Unternehmen für seine Technology Development Group (TDG) beispielsweise nach einem Software-Produzenten suchen, der digitale Inhalte für Augmented- und Virtual-Reality-Umgebungen entwickelt. Zudem geht aus den Stellenausschreibungen offenbar auch hervor, dass Apple am Aufbau eines Video-Services für das Headset arbeitet. Dies würde mit der Übernahme von Nextvr im Jahr 2020 einher gehen ("Swiss IT Reseller" berichtete).

Schliesslich hält Apple gemäss dem Bericht auch Ausschau nach neuen Mitarbeitenden, die dabei helfen, eine 3D-Mixed-Reality-Welt zu entwickeln. Und auch neue Mitarbeitende, die an Entwicklungstools für Augmented und Virtual Reality arbeiten, sind gesucht. Offenbar will man sogenannte App Intents verwenden und Funktionen wie Siri und Shortcuts in Apps für realityOS und die neuen AR/VR-Brillen integrieren. (mv)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Was für Schuhe trug der gestiefelte Kater?
Antwort
Name
E-Mail
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER