Google Fotos vernachlässigt ältere Aufnahmen

Google Fotos vernachlässigt ältere Aufnahmen

Google Fotos vernachlässigt ältere Aufnahmen

(Quelle: Google)
27. September 2022 - Zahlreichen Nutzerberichten zufolge soll Google Fotos ältere Aufnahmen, die vor mehr als fünf Jahren gemacht wurden, vernachlässigen. Gewisse gespeicherten Aufnahmen weisen irreparable Schäden auf.
Google Fotos ist bei den meisten Android-Smartphones vorinstalliert und bietet eine unkomplizierte Möglichkeit zum Backup von Aufnahmen. Der Dienst wird also vor allem von Android-Nutzern gebraucht, die viele Fotos schiessen oder regelmässig das Smartphone wechseln und daher auf eine verlässliche Backup-Möglichkeit angewiesen sind. Doch gerade diese Verlässlichkeit soll von Google-Fotos in letzter Zeit nicht mehr geleistet werden.

Denn wie "9to5Google" unter Berufung auf zahlreiche Nutzer des Foto-Dienstes berichtet, sollen gerade ältere Bilder regelmässig Unstimmigkeiten enthalten. Den Meldungen der Nutzer zufolge weisen Bilder, die etwa fünf Jahre und älter sind, seltsame Linien und Risse sowie andere unscharfe oder verzerrte Bereiche auf. Ein weit verbreitetes Symptom sind zudem auch weisse Punkte auf den in der Cloud gespeicherten Aufnahmen. Weiter lassen sich die Schäden auch nicht beheben, wenn die Dateien aus der Cloud heruntergeladen werden. Die Aufnahmen sind demnach permanent verunstaltet.

Bisher konnte noch kein Muster geschweige denn eine klare Ursache ausgemacht werden. Die Indizien weisen aber auf einen serverseitigen Fehler hin: Derzeit gibt es keine Plattform, auf der die Fehler gehäuft vorkommen, die Versionen für Android, iOS und das Web scheinen gleichermassen betroffen zu sein. Google selbst hat sich bisher noch nicht zu den Problemen geäussert. (rf)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Aus welcher Stadt stammten die Bremer Stadtmusikanten?
Antwort
Name
E-Mail
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER