Microsoft behebt Startmenü-Probleme mit KIR

(Quelle: Depositphotos)

Microsoft behebt Startmenü-Probleme mit KIR

(Quelle: Depositphotos)
25. Juli 2022 - Microsoft hat sich dazu entschieden, drei kürzlich verteilte Updates für Windows 11 zurückzurollen. Dies, da sie alle zu Problemen mit dem Startmenü geführt haben. Es handelt sich dabei um die Versionen KB5015814, KB5015882 und KB5014668.
Vor einigen Tagen wurden Stimmen laut, wonach das Update KB5015814 für Windows 11 zu Problemen mit dem Startmenü führt ("Swiss IT Magazine" berichtete). Daneben sollen einem Bericht von "PC Welt" zufolge auch die Patches mit der Kennung KB5015882 und KB5014668 für Störungen beim Handling des Startmenüs sorgen. Microsoft hat dies nun bestätigt und behebt den Fehler bei allen Versionen durch einen Known Issue Rollback (KIR). Dieser wird auf privaten Rechnern automatisch aufgespielt. Bei zentral verwalteten Geräten muss eine spezielle Group Policy aktiviert sein, wie es in dem Bericht heisst. (af)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Wie hiess im Märchen die Schwester von Hänsel?
Antwort
Name
E-Mail
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER