Facebook imitiert Tiktok im Kampf um Nutzerzahlen

Facebook imitiert Tiktok im Kampf um Nutzerzahlen

Facebook imitiert Tiktok im Kampf um Nutzerzahlen

(Quelle: Pixabay/geralt)
22. Juli 2022 - Der Aufschwung von Tiktok bleibt seitens Facebook nicht unbemerkt. Mit einem Update des eigenen Home-Screens greift Facebook einen Teil des Erfolgskonzeptes von Tiktok auf.
Facebook überarbeitet seinen Home-Screen, der Nutzern unterhaltsameren und auf sie zugeschnittenen Inhalt zeigen soll. Das Redesign ist Teil einer Kampagne, um mit den Nutzerzahlen von Hauptrivale Tiktok mitzuhalten.

Die grosse Neuerung stellt dabei der Home-Tab dar. Dieser soll Nutzern neue Inhalte aufgrund von Empfehlungen präsentieren – Machine-Learning-Algorithmen sollen dabei helfen. Weiter enthält der Home-Tab Facebook Stories und Instagram Reels. Das Design erinnert stark an den Rivalen Tiktok, besonders die Instagram Reels, die Meta über Instagram schon seit Längerem fördert, sind beinahe eine eins zu eins Kopie von Tiktoks Konzept. Der neue Home-Tab erscheint auch als Versuch, den Erfolg von Tiktok zu imitieren, indem man Nutzer durch empfohlene und schier endlose Inhalte auf der Plattform hält.

Ein bisschen Tradition behält Facebook aber bei, denn der Feed-Tab erinnert stark an das altbekannte Facebook und beinhaltet keine vorgeschlagenen Inhalte, sondern listet die neuesten Beiträge von Freunden und Seiten, auf denen man ein Abo hat, auf. Weiter kann auf diesem Tab ein Favoriten-Feed erstellt werden, der nur Inhalte von explizit ausgewählten Seiten auflistet. Ausserdem bleiben andere altbekannte Tabs wie Facebook Watch und Groups unverändert. (rf)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Welche Farbe hatte Rotkäppchens Kappe?
Antwort
Name
E-Mail
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER