Produktfeuerwerk bei Acer

Acer Swift 3 (Quelle: Acer)

Produktfeuerwerk bei Acer

(Quelle: Acer)
18. Mai 2022 - Acer führt in zahlreichen Notebook- und Desktop-Modellen Intel-Core-Prozessoren oder AMD-Ryzen-7-Pro-CPUs der 12. Generation ein und stellt interessante Neuheiten für Kreativschaffende vor.
Acer hat soeben eine Fülle von neuen Produkten aus unterschiedlichen Bereichen vorgestellt – neue Business- und Consumer-Notebooks ebenso wie 3D-Displays. Neu ist zum Beispiel das Notebook Swift 3 mit OLED-Display mit brandneuen Intel-Core-Prozessoren der 12. Generation und PCIe-Gen4-SSDs. Das Gerät kommt mit 14-Zoll-Bildschirm in WQXGA-Auflösung, Display-HDR-True-Black-Zertifizierung und Support für 100 Prozent des P3-Farbraums. Dazu kommen Wi-Fi 6, eine Full-HD-Webcam mit Noise-Reduktion und weitere Technologien für eine hochwertige Kommunikation wie KI-gestützte Geräuschunterdrückung. Die Tastatur ist hintergrundbeleuchtet und leitet dank speziellem Lufteinlassdesign bis zu 10 Prozent mehr Wärme ab als ein herkömmliches Keyboard. Das Acer Swift 3 OLED ist ab August 2022 zu Preisen ab 1299 Franken verfügbar.

Erneuert hat Acer auch die Convertible-Palette mit den Modellen Spin 5 (1,3 kg, 14-Zoll WQXGA, nutzbar im Laptop-, Stand-, Zelt- oder Tablet-Modus) und Spin 3 (2-in-1, Full HD, inklusive Stylus zum Zeichnen und Schreiben). Auch diese Modelle warten mit Core-Prozessoren der 12. Generation auf und sind ab Juli (Spin 3, ab 999 Franken) beziehungsweise August (Spin 5, ab 1399 Franken) zu haben.
Acer Travelmate P4 (Quelle: Acer)
Acer Veriton Vero AIO (Quelle: Acer)
Acer Concept D 5 (Quelle: Acer)
Acer Spatiallabs View Pro (Quelle: Acer)
Acer Swift 3 (Quelle: Acer)

Aufgefrischt hat der Hersteller die Business-Notebook-Linien Travelmate P4, Spin P4 und P2, erhältlich je nach Modell mit den neuesten Intel-Core- oder AMD-Ryzen-Pro-Prozessoren. Das Travelmate P4 ist mit 14- oder 16-Zoll-Screen erhältlich, das Convertible Travelmate Spin P4 kommt mit einem entspiegelten Touchscreen aus Corning-Gorilla-Glas. Die neuen P2-Modelle sind mit 14- oder 15,6-Zoll-Bildschirmen ausgestattet und bestehen komplett aus rezykliertem Kunststoff. Die P2-Modelle sind ab Juli zu Preisen ab 889 beziehungsweise 859 Franken auf dem Markt, die P4-Varianten mit Intel-CPU ab August. Sie kosten ab 1229 (14 Zoll) beziehungsweise 1299 Franken (16 Zoll). Auch das Spin P4 kostet 1299 Franken. Preise und Verfügbarkeit der Modelle mit AMD-Prozessoren will Acer später bekanntgeben.

Die Vero-Linie mit ihrem Fokus auf Umweltfreundlichkeit wird mit zwei neuen Notebooks, einem All-in-One-Desktop, zwei Monitoren und einem Projektor ergänzt. Weitere Vero-Neuheiten sind eine Maus und eine Tastatur. Die neuen Vero-Produkte sollen im dritten und vierten Quartal 2022 auf den Markt kommen. Neu stattet Acer auch seine auf Kreative gemünzten Concept-D-Geräte, Desktops und Laptops, mit Intel-CPUs der 12. Generation aus. Die Notebooks Concept D 5 und 5 Pro verfügen über ein 16-Zoll-OLED-Display und eine diskrete GPU von Nvidia. Wann und zu welchem Preis die Concept-D-Notebooks erscheinen, gibt der Hersteller später bekannt. Der Desktop-PC Modell Concept D 500 soll ab dem vierten Quartal verfügbar sein und ab 2499 Franken kosten.
 
Seite 1 von 2

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Aus welcher Stadt stammten die Bremer Stadtmusikanten?
Antwort
Name
E-Mail
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER