Ubuntu 22.04 mit neuer Kernel-Version 5.17

(Quelle: Canonical)

Ubuntu 22.04 mit neuer Kernel-Version 5.17

(Quelle: Canonical)
25. April 2022 - Canonical hat Ubuntu 22.04 LTS freigegeben. Die aktualisierte Linux-Distribution präsentiert sich mit der neuen Kernel-Version 5.17 und dem Gnome Desktop 42.
Open-Source-Spezialist Canonical hat zwei Jahre nach dem letzten grossen Release die jüngste Version 22.04 seiner Linux-Distribution Ubuntu veröffentlicht. Der neue Release mit dem Codenamen "Jammy Jellyfish" präsentiert sich mit dem Linux-Kernel 5.17, dem Gnome-Desktop in der aktuellen Version 42 und der Grafikumgebung Wayland, die nun auch mit dem Nvidia-Treiber zurechtkommt. Weitere Neuerungen betreffen das Upgrade der OpenSSL Library auf die neue Version 3.0, womit etwa SHA1- oder MD4-Zertifikate nicht mehr unterstützt werden. Dazu finden sich Updates verschiedener Basis-Applikationen wie etwa Firefox 99, Libreoffice 7.3 oder Thunderbird 91.

Was die Server-Version anbelangt, so wurde Corosync auf die Version 3.16 aktualisiert, womit Crypto-Konfigurationen während dem laufenden Betrieb unterstützt werden. Ebenfalls wurden Pacemaker und die Ressource Agents auf die Version 2.1.2 aufdatiert. Neu werden sie in einem Basis- und einem Extra-Paket bereitgestellt. Ein Update auf die Version 3.0 hat auch der Ruby Interpreter erfahren und bei PHP kommt nun standardmässig die Version 8.1.2 zum Einsatz. Eine komplette Liste aller Neuerungen und Verbesserungen stellt Canonical in den Release Notes zur Verfügung.

Die verschiedenen Desktop- und Server-Images stehen auf der Ubuntu-Site zum Download zur Verfügung. Der Hersteller gewährt für die LTS-Version wie üblich während fünf Jahren Support. (rd)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Vor wem mussten die sieben Geisslein aufpassen?
Antwort
Name
E-Mail
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER