Samsung und Western Digital fördern Zoned Storage

(Quelle: Samsung Electronics)

Samsung und Western Digital fördern Zoned Storage

(Quelle: Samsung Electronics)
30. März 2022 - Um neue D2PF-Speichertechnologien wie Zoned Storage voranzutreiben und zu standardisieren, wollen Samsung und Western Digital zusammenarbeiten. Weitere Kooperationen sind geplant.
Samsung Electronics und Western Digital haben eine Absichtserklärung zur Zusammenarbeit bei der Standardisierung und Förderung von Speichertechnologien der nächsten Generation unterzeichnet. Konkret geht es dabei um D2PF (Data Placement, Processing and Fabrics). Zunächst soll ein starkes Ökosystem für Zoned-Storage-Lösungen geschaffen werden, wobei Unternehmens- und Cloud-Anwendungen im Vordergrund stehen. Geplant sind zudem eine Reihe von weiteren Kooperationen im Bereich der Technologiestandardisierung und Software-Entwicklung für D2PF-Technologien wie Zoned Storage, sodass für Anwender gewährleistet ist, dass Speichertechnologien von mehreren Geräteherstellern und vertikal integrierten Software- und Hardware-Unternehmen unterstützt werden.

Zoned Storage ist eine Open-Source- und Standards-basierte Initiative, mit der Rechenzentren in der Lage sein sollen, effizient für die Zettabyte-Ära zu skalieren. Dabei spielen zwei Technologien die Hauptrolle: Zoned Namespaces (ZNS) in SSDs und Shingled Magnetic Recording in Harddisks. Zoned-Storage-Geräte sind in Zonen unterteilt, was die Drive-Architektur signifikant vereinfachen und komplexes Datenmanagement überflüssig machen soll.
Der Host, der auf die Speichergeräte zugreift, kann auf Basis eines einheitlichen Software Stack Daten intelligent in verschiedenen Zonen ablegen. Damit sollen sich die Kapazität erhöhen und Überprovisionierung vermeiden lassen, die Kosten für DRAM und Support-Logik-Funktionen reduzieren, die Quality of Service des Storage-Controllers durch veminderte Garbage Collection verbessern und die Lebensdauer der Speichermedien erhöhen, weil Daten nicht immer wieder neu geschrieben werden müssen.

Samsung und Western Digital haben bereits Ende 2021 eine Initiative für Zoned-Storage-Geräte gestartet, darunter ZNS-SSDs und SMR-HDDs – siehe Bild. Mit der Hilfe von Organisationen wie SNIA (Storage Networking Industry Association) und der Linux Foundation wollen Samsung und Western Digital Frameworks für Zoned-Storage-Technologien der nächsten Generation definieren. (ubi)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Was für Schuhe trug der gestiefelte Kater?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER