Kioxia lanciert erste EDSFF-SSDs mit PCIe 5.0

(Quelle: Kioxia)

Kioxia lanciert erste EDSFF-SSDs mit PCIe 5.0

(Quelle: Kioxia)
10. November 2021 - Die neue CD7-E3.S-Serie von SSDs für Server und Storage ist auf Speicherdichte und Energieeffizienz optimiert und bietet mehr Leistung als die bisherigen PCIe-4-basierten Laufwerke.
Kioxia Europe hat die branchenweit ersten SSDs im Enterprise and Data Center Standard Form Factor (EDSFF) angekündigt, die mit PCIe-5.0-Technologie arbeiten. Die neue Serie CD7 E3.S bringe Flash-Speicher für Server und Storage in eine neue Ära, hält der Hersteller fest. Die Speicherdichte pro Drive konnte mit der CD7-Serie gesteigert werden, was sich vorteilhaft auf Energieeffizienz und Rack-Konsolidierung auswirkt.

Die neuen CD7-Laufwerke sind nicht im klassischen 2.5-Zoll-Formfaktor gehalten und demnach auch nicht dessen Beschränkungen unterworfen. Der neue Formfaktor EDSFF ermöglicht verbesserte Durchlüftung und vorteilhaftere thermische Bedingungen sowie bessere Signalintegrität. Damit lässt sich, so Kioxia, die Leistung tatsächlich umsetzen, die PCIe 5.0 und darauf folgende Technologien versprechen.

Die SSDs der CD7-E3.S-Serie sind mit Kapazitäten bis 7,68 Terabyte erhältlich und basieren auf Kioxias BiC-Flash-3D-TLC-Technologie. Sie bieten Lesegeschwindigkeiten bis 6450 MB pro Sekunde und leisten 1,05 Millionen Random-Read-IOPS. Mit 75 Mikrosekunden Lese- und 14 Mikrosekunden Schreiblatenz liegen die Latenzwerte um 17 beziehungsweise 60 Prozent niedriger als bei den bisherigen PCIe-4.0-SSDs des Herstellers. Und da LEDs zur Statusanzeige direkt ins Gehäuse der E3.S-Modelle integriert sind, braucht es keine zusätzlichen Statusanzeigen bei den Drive Trays. (ubi)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Wieviele Fliegen erledigte das tapfere Schneiderlein auf einen Streich?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER