Problematischer Wechsel auf 100er-Versionen von Chrome, Firefox und Edge

Problematischer Wechsel auf 100er-Versionen von Chrome, Firefox und Edge

Problematischer Wechsel auf 100er-Versionen von Chrome, Firefox und Edge

(Quelle: Andrei - stock.adobe.com)
18. Februar 2022 - In den nächsten Wochen werden Chrome, Edge und Firefox in der Version 100 veröffentlicht. Bei diversen Webseiten dürfte dieser Wechsel von einer zwei- auf eine dreistellige Versionsnummer für Probleme sorgen.
Sowohl Chrome als auch Edge und Firefox werden in den nächsten Wochen in der Version 100 veröffentlicht und könnten damit bei Webseiten für Probleme sorgen. So sind Kompatibilitätsprobleme oder Bugs bei Webseiten, die dreistellige User-Agent-Strings nicht lesen können, durchaus denkbar. Im März darf mit Chrome 100 und Edge 100 gerechnet werden, im Mai soll dann Firefox 100 folgen. Mozilla etwa hat nun im Vorfeld diverse Webseiten getestet und Probleme gemeldet, und gemäss "Engadget" gehört etwa auch Yahoo zu den Webseiten, die mit dem Wechsel Schwierigkeiten haben dürften.

Wie Mozilla in einem Blogbeitrag berichtet, war man zuletzt vor rund zwölf Jahren mit einem ähnlichen Problem konfrontiert, als die Versionsnummer von Firefox von ein- auf zweistellig wechselte. Entsprechend ist man nun vorbereitet. So will Mozilla allenfalls einen Hot Fix für betroffene Webseiten bereitstellen oder sogar Firefox vorübergehend in der Version 99 einfrieren, sollten die Probleme weit verbreitet und zu gross werden. (abr)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Aus welcher Stadt stammten die Bremer Stadtmusikanten?
Antwort
Name
E-Mail
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER