MacOS 12.1 bringt Shareplay und Bugfixes

(Quelle: Apple)

MacOS 12.1 bringt Shareplay und Bugfixes

(Quelle: Apple)
15. Dezember 2021 - Mit Version 12.1 schliesst MacOS bezüglich diverser Features zu iOS 15.2 auf und macht Schluss mit einer Reihe von Bugs und Sicherheitsproblemen.
Parallel zu iOS und iPadOS 15.2 hat Apple auch die erste Punkt-Version von MacOS Monterey veröffentlicht. MacOS 12.1 bringt das neue iOS-15.2-Feature Shareplay zum gemeinsamen Mediengenuss in Facetime-Chats sowie Support für den preisgünstigen Apple Music Voice Plan (Zugriff auf Apple Music ausschliesslich via Siri, in der Schweiz noch nicht erhältlich) auf den Mac. Darüber hinaus wurde das Memory-Feature der Photos-App umgestaltet, neu sind etwa ein runderneuertes interaktives Interface, neue Transitionen und Animationen sowie Collagen aus mehreren Fotos.

Auch die neuen Sicherheits-Features von iOS 15.2 gelangen mit MacOS 12.1 zu den Mac-Anwendern, darunter Communication Safety ("Swiss IT Magazine" berichtete). Weitere Verbesserungen finden sich in der TV-App. Ausserdem hat Apple in der neuen MacOS-Ausgabe eine ganze Reihe von Bugs eliminiert, darunter offenbar auch ein lästiges Memory-Leak-Problem ("Swiss IT Magazine" berichtete). MacOS 12.1 läuft wie MacOS 12.0.x auf neueren Macs, je nach Modell mit Marktstart zwischen 2013 und 2017. (ubi)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Wie hiess im Märchen die Schwester von Hänsel?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER