Geofencing-Schwächen mit iOS 15
Quelle: Apple

Geofencing-Schwächen mit iOS 15

Apps, die die Location Services von iOS zur standortbasierten Automatisierung von Aktionen nutzen, arbeiten für manche User unter iOS 15 nicht mehr korrekt.
24. November 2021

     

Bei einer ganzen Reihe von iPhone-Besitzern funktioniert unter iOS 15 das Geofencing nicht mehr zuverlässig. Apps, die Geofencing mithilfe der Location Services von iOS zum Beispiel zur automatischen Ausführung einer Aktion je nach Standort nutzen, werden vom Betriebssystem offenbar nicht korrekt über Standortwechsel informiert und können ihre Aufgabe somit nicht richtig erledigen.

So warnt etwa Nuki (via "Heise"), Hersteller smarter Türschlösser und Zutrittslösungen, vor dem Problem: Ab iOS 15 könne es zu Einschränkungen bei der Autounlock-Funktion kommen, sprich: Die Tür wird bei der Annäherung nicht mehr automatisch entriegelt. Aber auch andere Apps haben Probleme mit dem Geofencing, wie im Entwicklerforum von Apple rege diskutiert wird. Auch mit der neuesten iOS-Version 15.1 bleibt der Fehler für manche User bestehen. (ubi)


Weitere Artikel zum Thema

iOS 15.2 mit Communication Safety für Messages

10. November 2021 - Mit iOS 15.2 will Apple offenbar einen Teil der bisher auf Kritik gestossenen geplanten Kinderschutzmassnahmen nun doch einführen.

Abstürze wegen MacOS Monterey: Apple veröffentlicht Fix

8. November 2021 - Beim Update auf MacOS Monterey stürzten zahlreiche ältere Apple-Rechner ab. Ein Fix soll das Problem nun beheben und das neue Apple-OS auf mehr Endgeräte bringen.

iOS 15.1 bringt Shareplay und Prores

27. Oktober 2021 - Mit iOS und iPadOS 15.1 liefert Apple neben Bugfixes und Detailverbesserungen Features nach, die in 15.0 noch gefehlt haben.


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Wie hiess im Märchen die Schwester von Hänsel?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER