Mozilla veröffentlicht Firefox 93

(Quelle: Andrei - stock.adobe.com)

Mozilla veröffentlicht Firefox 93

(Quelle: Andrei - stock.adobe.com)
5. Oktober 2021 - Firefox 93 steht in der finalen Version zum Download bereit und soll unter anderem mit Tab-Unloading und Unterstützung für AVIF punkten.
Mozilla hat die finale Version von Firefox 93 veröffentlicht. Das Update bringt unter anderem Unterstützung für das freie Bildformat AVIF, das auf dem lizenzfreien, weniger speicherhungrigen AV1-Videocodec basiert, sowie Tab-Unloading. Diese Funktion wird automatisch angewandt, wenn nur noch wenig Speicher vorhanden ist. So sollen Out-of-Memory-Crashes vermieden werden, die bei vielen geöffneten Tabs passieren können. Bei Tab-Unloading werden Tabs entladen, wenn das System feststellt, dass aufgrund zu vieler offener Tabs der freie Speicher knapp wird. Nutzer müssen auf die entladenen Tabs klicken, um sie erneut zu laden. Gleichzeitig soll die neue Funktion den RAM-Verbrauch reduzieren. Vorerst steht Tab-Unloading nur für Firefox für Windows zur Verfügung, Linux und MacOS sollen in Firefox 94 folgen.

Ebenso will Mozilla das Ausfüllen von PDF-Formularen verbessert haben, werden neu doch etwa XFA-basierte Formulare unterstützt, und verspricht Verbesserungen für den Betrieb unter MacOS. In der Android-Version des Browsers hat Mozilla derweil am Passwort-Manager geschraubt. Statt nur Passwörter einzusetzen, wird die App zum kompletten Manager. So können etwa auch mobil neue Passwörter angelegt werden und mit anderen Apps genutzt werden. Des Weiteren werden Downloads über unverschlüsselte Verbindungen in Firefox 93 blockiert. Und schliesslich soll Firefox 93 mit mehr Stabilität, Leistung und Zuverlässigkeit punkten, sowie diverse Schwachstellen beheben.

Firefox 93 steht in der Freeware Library von "Swiss IT Magazine" zum Download bereit. (abr)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Vor wem mussten die sieben Geisslein aufpassen?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER