Microsoft datiert Surface Pro und Surface Go auf

Surface Pro 8 (Quelle: Microsoft)

Microsoft datiert Surface Pro und Surface Go auf

(Quelle: Microsoft)
23. September 2021 - Microsoft verpasst dem Surface Pro in der Version 8 Intel-CPUs der 11. Generation, Thunderbolt-4-Anschlüsse und ein grösseres Display. Beim Surface Go 3 sind derweil vor allem die CPUs neu.
Microsoft hat nebst dem Surface Laptop Studio und dem Surface Duo 2 (hier geht’s zum Bericht) auch das Surface Pro 8 vorgestellt. Dabei spricht Microsoft vom "grössten Update der Surface-Pro-Reihe seit dem beliebten Surface Pro 3". So wurde beispielsweise das Display vergrössert, von 12,3 Zoll beim Surface Pro 7 auf 13 Zoll beim Surface Pro 8. Dieser 13-Zöller soll zudem heller sein, bietet eine Auflösung von 2880 x 1920 Pixel (3:2) und eine Aktualisierungsrate von bis zu 120 Hz. Das Display unterstützt auch den neuen Surface Slim Pen 2 (ab 21. Oktober für 135 Franken) mit haptischem Motor.

Daneben hat Microsoft die Innereien des Surface Pro 8 aufdatiert. So kommt der 2-in-1 mit abnehmbarem Tastatur-Teil neu mit Intel-Core-CPUs der 11. Generation, wobei man als Privatkunde aus den beiden Varianten i5-1135G7 oder i7-1185G7 wählen kann. An Arbeitsspeicher stehen 8, 16 oder 32 GB bereit, zusätzlich hat der Kunde die Wahl aus SSDs mit 128, 256 oder 512 GB beziehungsweise 1 TB – die zudem ausgetauscht werden können. Neu sind auch die beiden USB-C-Anschlüsse mit Thunderbolt 4.

Trotz des grösseren Displays ist das neue Surface Pro dank schmalerer Ränder kaum grösser als sein Vorgänger – es misst 287 x 208 x 9,3 Millimeter und wiegt 889 Gramm. Der Akku soll bis zu 16 Stunden halten und dank 60-Watt-Netzteil in unter einer Stunde zu 80 Prozent geladen sein. WiFi 6 ist an Bord, die Hauptkamera löst mit 10 MP auf und kann 4K-Videos aufnehmen und die Speaker bieten Dolby Atmos. Verkauft wird das Surface Po 8 hierzulande ab dem 28. Oktober zu Preisen ab 1149 Franken. Das passende Keyboard kostet ab 189 Franken.
Surface Pro 8 (Quelle: Microsoft)
Surface Pro 8 (Quelle: Microsoft)
Surface Pro 8 (Quelle: Microsoft)
Surface Pro 8 (Quelle: Microsoft)
Surface Pro 8 (Quelle: Microsoft)
Surface Pro 8 (Quelle: Microsoft)
Surface Pro 8 (Quelle: Microsoft)
Surface Pro 8 (Quelle: Microsoft)
Surface Pro 8 (Quelle: Microsoft)
Surface Pro 8 (Quelle: Microsoft)
Surface Pro 8 (Quelle: Microsoft)
Surface Pro 8 (Quelle: Microsoft)
Surface Pro 8 (Quelle: Microsoft)

Neu im Angebot findet sich bei Microsoft zudem das Einsteigergerät Surface Go 3, bei welchem in erster Linie die CPUs aufdatiert wurden. Neu hat der Kunde die Wahl zwischen dem eben erst eingeführten Dual Core Intel Pentium Gold 6500Y und einem Core i3-101000Y Quad Core Chip der 10. Generation. Ansonsten finden sich nach wie vor 4 oder 8 GB RAM, 64 GB eMMC- oder 128 beziehungsweise 256 GB SSD-Speicher und ein 10,5-Zoll-Display mit 1920 x 1280 Pixel. Der Akku soll neu bis zu 11 Stunden halten. Verkaufsstart für das Surface Go 3 ist der Release-Tag von Windows 11 – der 5. Oktober. Preise beginnen bei 429 Franken, das passende Type Cover gibt es ab 119 Franken. Für Anfang 2022 kündigt Microsoft zudem eine LTE-Version an.

Last but not least kündigt Microsoft auf Angang 2022 noch eine WiFi-Version des Surface Pro X an, das vor rund einem Jahr mit LTE lanciert wurde. Die WiFi-Variante wird einen günstigeren Einstiegspreis bringen, wobei dieser noch nicht publiziert wurde. (mw)
Surface Go 3 (Quelle: Microsoft)
Surface Go 3 (Quelle: Microsoft)
Surface Go 3 (Quelle: Microsoft)
Surface Go 3 (Quelle: Microsoft)
Surface Pro X (Quelle: Microsoft)
Surface Pro X (Quelle: Microsoft)
Surface Pro X (Quelle: Microsoft)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Welche Farbe hatte Rotkäppchens Kappe?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER