Schwachstelle in Nvidia Geforce Experience

(Quelle: Nvidia)

Schwachstelle in Nvidia Geforce Experience

(Quelle: Nvidia)
30. Juni 2021 - Mit Version 3.23 hat Nvidia eine Schwachstelle im Grafikkarten-Zusatztool Geforce Experience gepatcht, die für Phishing-Angriffe genutzt werden konnte.
Das Nvidia-Tool Geforce Experience leidet unter einer Sicherheitslücke, die mit Schweregrad hoch eingestuft ist. CVE-2021-1073 ermöglicht Angriffe über einen präparierten Link. Das Login zu Geforce Experience erscheint dann nicht im eigentlichen Tool, sondern auf einer Webseite, die der Angreifer kontrolliert und damit zum Beispiel das Token einer User Session abgreifen und an Userdaten gelangen kann.

Es ist nicht das erste Mal, dass in Geforce Experience Lücken klaffen. So musste der Hersteller im Oktober 2020 gleich drei Schwachstellen beheben. Dieses aktuelle Leck hat Nvidia mit einem Update gestopft. Die neueste Version 3.23 ist entsprechend gepatcht und steht auf der Nvidia-Website zum Download bereit. (ubi)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Wieviele Fliegen erledigte das tapfere Schneiderlein auf einen Streich?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER